Hart umkämpftes Finale

Schotte Gary Anderson erneut Darts-Weltmeister

+
Gary Anderson

London - Gary Anderson hat seinen Titel bei der Darts-WM verteidigt. In einem lange Zeit hart umkämpften Finale setzte sich der Schotte am Sonntagabend in London gegen den Engländer Adrian Lewis durch.

Der Schotte Gary Anderson hat seinen Titel bei der Darts-Weltmeisterschaft in London erfolgreich verteidigt. In der Neuauflage des WM-Finals von 2011 gelang dem 45-Jährigen beim 7:5 gegen Adrian Lewis (England) die Revanche. Wie sein 30 Jahre alter Widersacher ist Anderson nun zweimaliger Titelträger. Nur diesen beiden und Rekordchampion Phil Taylor (England/16 Titel) gelang bislang die erfolgreiche Titelverteidigung.

„Ich weiß nicht, was heute passiert ist. Ich habe gut gespielt, aber auch Phasen gehabt, die nicht gut waren“, sagte Anderson: „Ich weiß jetzt, wie sich Taylor und Lewis fühlen. Zwölf Monate bin ich jetzt auf jeden Fall noch Weltmeister.“

Der WM-Titelgewinn des Verbandes PDC bringt dem „Flying Scotsman“ das Rekordpreisgeld von 300.000 Pfund (rund 400.000 Euro) ein, „Jackpot“ Lewis erhält die Hälfte. Für Anderson war es der 22. Erfolg gegen Lewis (17 Niederlagen, drei Unentschieden) und der dritte Triumph in Folge.

sid

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.