Dennis Schröder mit schwachem Auftritt

Hawks siegen - Dallas erhält Schützenhilfe

+
Dennis Schröder konnte dem Spiel seiner Atlanta Hawks im Duell gegen die Phoenix Suns nicht den Stempel aufdrücken.

Atlanta - Trotz einem schwachen Dennis Schröder kehren die Atlanta Hawks in die Erfolgsspur zurück. Die Dallas Mavericks erhalten Schützenhilfe im Kampf um die Play-offs.

Dennis Schröder ist in der Basketball-Profiliga NBA mit seinen Atlanta Hawks trotz einer schwachen Vorstellung in die Erfolgsspur zurückgekehrt. Nach zwei Niederlagen in Folge gewann das Team um den 22-Jährigen 103:90 gegen die Phoenix Suns, Schröder traf allerdings nur zwei von 13 Würfen aus dem Feld, verbuchte ganze vier Punkte und leistete sich drei Ballverluste.

Die bereits für die Play-offs qualifizierten Hawks sind Dritter der Eastern Conference. Bester Werfer der Gastgeber, die einen 13-Punkte-Rückstand wettmachten, war Jeff Teague mit 20 Punkten.

Eine seltenen Ausrutscher leisteten sich die Golden State Warriors. Der Meister unterlag den Minnesota Timberwolves 117:124 nach Verlängerung und kassierte die neunte Saisonniederlage. Damit wird es im Kampf um den Rekord der Chicago Bulls, die 1995/96 in der Hauptrunde nur zehn Spiele verloren hatten, spannend. Golden State ist vor den Play-offs noch viermal im Einsatz.

Dirk Nowitzki und die Dallas Mavericks bekamen Schützenhilfe. Utah Jazz, direkter Konkurrent um ein Play-off-Ticket im Westen, verlor knapp mit 86:88 gegen die San Antonio Spurs und bleibt mit jeweils 39 Siegen und Niederlagen Achter hinter Dallas (7./39:38). Acht Teams schaffen es in die K.o.-Phase. Nationalspieler Tibor Pleiß kam für Utah nicht zum Einsatz.

sid

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.