15 deutsche Radprofis bei der Tour am Start

+
Jens Voigt bestreitet seine 13. Tour de France

Berlin - Nach dem vorläufigen Stand der Meldungen nehmen in diesem Jahr 15 deutsche Radprofis an der am Samstag beginnenden Tour de France teil. Sie fahren in neun Mannschaften. Einer knackt einen Rekord.

Der 38-jährige Jens Voigt (Berlin/Saxo-Bank) ist der Erfahrenste und bestreitet seine 13. Tour: Das ist deutscher Rekord.

Aber auch Lance Armstrong-Helfer Andreas Klöden (Kreuzlingen/Schweiz/RadioShack) und Grischa Niermann (Hannover/Rabobank) gehören seit Jahren zum Inventar. Einziger Debütant ist Roger Kluge (Cottbus) vom Team Milram. Ein Tour-Comeback feiert Danilo Hondo (Lugano/Schweiz), der nach langer Dopingsperre und Arbeitssuche im italienischen Lampre-Team nach sechs Jahren wieder die Startchance erhielt.

Neben Voigt haben vor allem Tony Martin (Eschborn/HTC Columbia), Gerald Ciolek (Pulheim/Milram), seine Teamkollegen Linus Gerdemann (Kreuzlingen) und Fabian Wegmann (Freiburg) sowie Marcus Burghardt (Zschopau/BMC) berechtigte Chancen auf Etappensiege. Bert Grabsch (Wittenberg/Columbia), Sebastian Lang (Erfurt/Omega-Pharma-Lotto), Andreas Klier (München/Cervélo) und die Milram-Profis Christian Knees (Euskirchen) und Johannes Fröhlinger (Gerolstein) stehen in erster Linie als Helfer bereit.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.