Bei Turnier in Polen

Nach Krimi: Deutsche Volleyballer erreichen erstmals EM-Finale

+
Nicht kleinzukriegen: Die deutschen Volleyballer zeigen gegen Serbien große Moral.

Deutschlands Volleyballnationalmannschaft hat ihre erste Medaille bei einer Europameisterschaft sicher. Im Halbfinale des Turniers in Polen wird Serbien nach 0:2-Satzrückstand bezwungen.

Krakau - Die deutschen Volleyballer haben zum ersten Mal das Europameisterschafts-Finale erreicht und damit ihre erste Medaille in der EM-Geschichte sicher. In Krakau bezwang die Mannschaft von Bundestrainer Andrea Giani nach einer deutlichen Leistungssteigerung den Favoriten Serbien mit 3:2 (24:26, 15:25, 25:18, 27:25, 15:13).

Am Sonntag (20.30 Uhr) im Endspiel hat die Auswahl des Deutschen Volleyball-Verbandes (DVV) jetzt sogar die Chance, den ersten Titel in der 69-jährigen EM-Geschichte zu gewinnen. Gegner ist entweder Rekordchampion Russland oder die vom Ex-Bundestrainer Vital Heynen betreuten Belgier.

Bisher war es noch nie einer deutschen Männer-Mannschaft gelungen, bei Kontinentalmeisterschaften Edelmetall zu gewinnen. Die bislang besten Ergebnisse sind zwei vierte Plätze aus den Jahren 1991 und 1993.

sid 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.