Langläufer starten am Neujahrstag

Deutscher Skiverband mit 14 Athleten zur Tour de Ski

+
Führt das deutsche Aufgebot an: Nicole Fessel.

Leipzig - 14 deutsche Langläufer starten am Neujahrstag in Lenzerheide in die 10. Tour de Ski.

Am Montag wurden die je sieben Frauen und Männer nominiert und eingeladen. Angeführt wird das Aufgebot von den drei Olympia-Medaillengewinnerinnen Nicole Fessel (Oberstdorf), Stefanie Böhler (Ibach) und Denise Herrmann (Oberwiesenthal). Damen-Coach Torstein Drivenes benannte zudem Sandra Ringwald (Schonach-Rohrhardsberg), Hanna Kolb (Buchenberg), Lucia Anger (Oberstdorf) und Monique Siegel (Oberwiesenthal).

Im Aufgebot der Männer fehlt der Thüringer Tim Tscharnke, der im vergangenen Winter in Val di Fiemme eine Tour-Etappe gewonnen hatte. Er steht aus Formgründen nicht zur Verfügung. Die Mannschaft besteht aus den permanenten Weltcup-Startern Jonas Dobler (Traunstein), Sebastian Eisenlauer (Sonthofen), Florian Notz (Dettingen/Erms) und Thomas Bing (Dermbach) sowie Andreas Katz (Baiersbronn), Lucas Bögl (Gaißach) und Andy Kühne (Oberwiesenthal).

Wie Andreas Schlütter, Sportlicher Leiter der Langläufer, mitteilte, wird das Team die ersten fünf Etappen vollzählig bestreiten. Danach wird entschieden, wer auch die drei letzten Tagesabschnitte in Toblach und Val di Fiemme angehen darf.

dpa

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.