Play-off-Duell gegen die Ukraine

2:0 vorne - Fed-Cup-Team auf Weg zum Klassenerhalt

+
Souveräner Erfolg: Angelique Kerber gewinnt ihr erstes Einzel gegen Lesia Zurenko und sorgt für das 2:0.

Stuttgart - Das deutsche Fed-Cup-Team steht dicht vor dem Klassenerhalt. Am ersten Tag des Play-off-Duells gegen die Ukraine setzen sich Julia Görges und Angelique Kerber durch.

Angelique Kerber hat das deutsche Fed-Cup-Team im Play-off-Duell gegen die Ukraine mit 2:0 in Führung gebracht. Die Weltranglistenerste aus Kiel hatte beim 6:1, 6:4 gegen Lesia Zurenko (WTA-Nr. 43) kaum Mühe und zeigte eine souveräne Leistung.

Nach 69 Minuten verwandelte die 29-jährige Kerber den ersten Matchball. "Das war heute Gänsehaut pur. Wir liegen jetzt 2:0 vorne - besser kann es nicht sein", sagte Kerber und meinte: "Ich hatte nicht den besten Start in die Saison. Aber ich genieße mein Tennis wieder."

Noch ein Sieg fehlt zum Klassenerhalt

Damit benötigt die Mannschaft von Bundestrainerin Barbara Rittner am Sonntag nur noch einen Sieg aus den noch ausstehenden drei Partien, um den ersten Abstieg aus der Weltgruppe seit 2012 zu verhindern.

Die zweimalige Major-Siegerin Kerber verwertete 100 Prozent ihrer Breakchancen und benötigte für den Gewinn des ersten Satzes nur 28 Minuten. Danach gab sie zunächst eine 2:0-Führung aus der Hand, bewies in der Schlussphase aber kühlen Kopf.

Starker Auftritt: Julia Görges setzt sich nach einem harten Stück Arbeit gegen Jelena Switolina durch.

Görges überrascht gegen Switolina

Im Eröffnungseinzel hatte die Weltranglisten-46. Julia Görges (Bad Oldesloe) mit 4:6, 6:1, 6:4 gegen Jelena Switolina (WTA-Nr. 13) gewonnen und dabei eine ganz starke Vorstellung geboten.

Am Sonntag ab 11.00 (DAZN und SWR) spielen im Spitzenmatch zunächst Kerber und Switolina gegeneinander. Die ukrainische Nummer eins hatte sich in den vergangenen drei Duellen mit der Kielerin durchgesetzt.

Im vierten Einzel spielt dann Görges gegen Zurenko. Für das Doppel wurde die Kombination Siegemund/Carina Witthöft (Hamburg) nominiert. Rittner hat allerdings am Sonntag noch die Möglichkeit, Veränderungen an der Aufstellung vorzunehmen.

sid

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.