Eishockey-WM, drittes Gruppenspiel

Ticker: Deutschland unterliegt Russland - Schlussdrittel gibt Hoffnung

+

Köln - Drittes Gruppenspiel, dritter Kracher: Deutschland traf bei der Eishockey-WM auf Topfavorit Russland, am Ende siegte der Favorit. Der Spielverlauf im Ticker zum Nachlesen.

Deutschland - Russland   3:6 (0:3, 0:2, 3:1)

Team Deutschland: 1 Greiss, 33 aus den Birken - 24 D. Seidenberg (A), 91 Müller, 8 Rieder, 12 Macek, 72 Kahun - 10 Ehrhoff (C), 16 Abeltshauser, 37 Reimer, 42 Ehliz, 95 Tiffels - 2 Reul, 48 Hördler, 50 Hager, 55 Schütz, 87 Gogulla - 3 Krüger, 17 Kink (A), 22 Plachta, 36 Y. Seidenberg, 43 Fauser.

Team Russland: 31 Sorokin, 88 Vasilewski - 4 Gavrikov, 55 Kiselevich, 7 Telegin, 11 Andronov, 21 Barabanov - 9 Antipin, 77 Belov (A), 63 Dadonov, 72 Panarin, 87 Shipachyov (A) - 29 Provorov, 94 Mironov, 86 Kucherov, 90 Namestnikov, 97 Gusev - 2 Zub, 10 Mozyakin (C), 16 Plotnikov, 70 Tkachyov.

Tore: 0:1 Shipachyov (01:04), 0:2 Shipachyov (17:10, PP1), 0:3 Provorov (18:15, PP1), 0:4 Gusev (31:10, PP1), 0:5 Kucherov (35:16), 1:5 Macek (45:53), 2:5 Gogulla (48:34, PP1), 2:6 Kucherov (51:40), 3:6 Tiffels (59:10)

>>> Ticker aktualisieren <<< 

18:35 Uhr: Nach drei Partien gegen die großen Teams USA, Schweden und Russland steht Deutschland mit drei Punkten da, den Spielbericht zum 3:6 gibt es hier. Jetzt aber geht es für das DEB-Team so wirklich los, denn jetzt kommen die Spiele, in denen die Punkte für das Viertelfinal-Ticket gesammelt werden müssen. Am Mittwoch geht es gegen die Slowakei.

Deutschland - Russland, Spielende: 3:6

60. Minute: Schluss in Köln! Deutschland unterliegt dem Rekord-Weltmeister Russland am Ende zwar verdient mit 3:6, doch vor allem das letzte Drittel macht Hoffnung. Die letzten 20 Minuten gingen mit 3:1 an das DEB-Team.

60. Minute: TOOOOOOOOR FÜR DEUTSCHLAND! Frederik Tiffels stürmt nach vorne, Reimer geht mit ihm mit, doch der Youngster macht es alleine und versenkt 50 Sekunden vor dem Ende zum 3:6.

59. Minute: Es laufen die letzten beiden Minuten in dieser Partie.

56. Minute: Kahun traut sich noch einmal und die Deutschen wollen hier noch ein Tor - trotz des 2:6. Die Moral ist da und das Schlussdrittel gibt definitiv Selbstvertrauen zurück.

55. Minute: Körperlich sind die Russen weiterhin überlegen, auch oftmals hart an der Grenze zur Unfairness. Aber die Referees lassen es laufen und die Deutschen lassen sich nicht provozieren. Es laufen die letzten fünf Minuten.

52. Minute: TOR FÜR RUSSLAND. So sind sie, diese Weltklasse-Spieler. Kucherov stellt auf 2:6 und nimmt den kleinen Hoffnungen der deutshen Fans den Wind aus den Segeln. Der Abstauber sitzt.

51. Minute: Wohow, da wäre sogar noch das 3:5 drin gewesen, aber der Nachschuss von Felix Schütz verfehlt das Ziel knapp. Und die Fans honorieren den Einsatz ihres Teams lautstark.

50. Minute: Es laufen die letzten zehn Minuten und Deutschland lässt sich nicht hängen. Im Gegenteil, sich kämpfen und belohnen sich mit dne beiden Treffern. Respekt dafür!

49. Minute: TOOOOOOOOR FÜR DEUTSCHLAND! Gogulla fälscht einen Schuss aus der Distanz ab und der schlägt ein im russischen Kasten - 2:5!

49. Minute: Russland zu viert, jetzt eineinhalb Minuten Fünf-gegen-vier.

48. Minute: Das ist einfach nicht sauber, was die Russen hier teilweise machen. Folgerichtig: Plotnikov muss wegen Crosschecks vom Eis, zwei Minuten für ihn. Das heißt: Rund 30 Sekunden Fünf-gegen-drei für Deutschland.

48. Minute: Tiffels bedient Ehrhoff, der aber scheitert. Aber das Überzahlspiel sieht bisher ganz gut aus.

47. Minute: Und jetzt gibt es wieder ein zweiminütiges Powerplay für Deutschland, Shipachyov muss wegen Stockschlages vom Eis.

46. Minute: TOOOOOOOOR FÜR DEUTSCHLAND! Moritz Müllers Schuss kann Vasilewski nur prallen lassen und Brooks Macek schiebt die Scheibe zum 1:5 ins Netz. Es geht doch, das war wichtig für den Kopf!

45. Minute: Abeltshauser mit einem Schlenzer in Richtung russischen Kasten, aber Gefahr kommt leider nicht so recht auf.

42. Minute: Solche leichten Fehler im Aufbau wie eben sollte die Sturm-Truppe tunlichst vermeiden! Nur Torhüter Greiss ist es zu verdanken, dass hier kein weiteres Tor für Russland fällt.

41. Minute: Und die Russen sind wieder komplett, die Strafzeit gegen Mironov ist abgelaufen.

41. Minute: Weiter geht‘s! Packen wir es an, die deutsche Mannschaft wird trotz des Spielstandes mit Jubel begrüßt. Sie halten auch dagegen, ließen sich bisher nicht hängen. Noch 20 Minuten durchhalten und evtl. noch etwas Ergebniskosmetik betreiben!

Deutschland - Russland, Stand nach dem zweiten Drittel: 0:5

40. Minute: Das ist das Ende des zweiten Drittels und die Russen lassen hier keinerlei Zweifel aufkommen, wer hier der Herr im Haus ist - nämlich der Gast. Es ist eine wahre Machtdemonstration des Rekord-Weltmeisters auf Kosten des DEB-Teams. Es geht hier nur noch um Schadensbegrenzung und darum, etwas Sicherheit für die kommenden Spiele zurückzubekommen.

39. Minute: Strafzeit gegen Russland, Mironov muss wegen Behinderung gegen Konrad Abeltshauser für zwei Minuten raus.

37. Minute: Frecher Versuch eines Bauerntricks durch Dominik Kahun - aber gegen die Russen klappt das zu 99,9 Prozent einfach nicht.

36. Minute: TOR FÜR RUSSLAND! Kucherov macht das 0:5 und lässt Greiss im Eins-gegen-eins absolut keine Chance. Die Russen nutzten nach einem Bully vor dem eignen Tor einen Fehlpass der Deutschen gnadenlos aus.

34. Minute: Moritz Müller mit einem Schuss aus dem Lauf - drüber. Und wenige Momente später bekommt Macek die Chance, doch auch er bringt die Scheibe nach dem Schuss von Fauser nicht im Kasten unter.

33. Minute: Schade, da war die Chance für das erste deutsche Tor. Kink verzieht seinen eigenen Abpraller knapp. Es war aber auch erst der zweite Torschuss der DEB-Auswahl im zweiten Abschnitt ...

32. Minute: Wow! Greiss bleibt Sieger im Eins-gegen-eins gegen den Torschützen Gusev! Dank des Keepers steht es hier „nur“ 0:4 ...

32. Minute: TOR FÜR RUSSLAND! Und wieder nutzen die Favoriten ihr Überzahlspiel, Gusev verwertet einen Abpraller aus spitzem Winkel zum 0:4.

31. Minute: Yasin Ehliz muss für zwei Minuten wegen übertriebener Härte für zwei Minuten vom Eis - alleine. Und das, obwohl Plotnikov auch ordentlich ausgeteilt hat. Unverständlich ...

30. Minute: Halbzeit in dieser Partie und die Russen dominieren das Geschehen mit ihrer harten und schnellen Spielweise. Deutschland kämpft darum, im SPiel zu bleiben.

29. Minute: Super-Parade von Thomas Greiss! Panarin bekommt von rechts einen Pass und zieht direkt ab, Greiss‘ Fanghand schnellt heraus und pflückt die Scheibe herunter.

28. Minute: Es spielt nur noch Russland, Deutschland verteidigt aber gut. Allerdings gibt es kaum Entlastung, es sieht nach Dauer-Powerplay der Sbornaja aus.

27. Minute: Durchatmen, Marcus Kink ist nach dem üblen Crash mit der Bande zurück auf dem Eis.

26. Minute: Glück für Deutschland! Kucherov verzieht freistehend vor Greiss und semmelt den Puck am Kreuzeck vorbei.

24. Minute: Ist das bitter, Tobi Rieder geht nach einem weiteren Zweikampf vom Eis und von Betreuern begleitet in die Kabine. Das Knie macht ihm erhebliche Probleme. Und Provorov checkt Marcus Kink übel in die Bande, der mit dem Knie einschlägt und liegen bleibt. Immerhin, er kann aus eigener Kraft auf die Bank fahren.

23. Minute: Endlich wieder ein echter Torschuss des DEB-Teams, Yannic Seidenberg prüft Goalie Vasilewski mit einem Schlenzer.

22. Minute: Die Russen spielen ihre Unterzahl routiniert runter, der Topfavorit ist wieder komplett. Und bei den Deutschen wachsen die Sorgen um Tobi Rieder, der wieder angeschlagen zur Bank fuhr.

21. Minute: Das zweite Drittel läuft! Deutschland agiert noch 1:17 Minute in Überzahl.

Bilder: Russen zu stark für kämpfendes DEB-Team

Deutschland - Russland, Stand nach dem zweiten Drittel: 0:3

20. Minute: Das erste Drittel ist aus und der Rückstand ist beträchtlich. Allerdings nutzte Russland die Überzahl infolge der Matchstrafe für Patrick Hager für zwei Überzahltore, zuvor war die DEB-Auswahl aber gut dabei. Kapitän Ehrhoff: „Wir müssen uns steigern, müssen uns mehr zutrauen. Wir sind zufrieden, wenn wir aus dem eigenen Drittel herauskommen, das reicht nicht.“ 

20. Minute: Es ist so bitter! Russland bestraft die Fehler der Deutschen und führt mit drei Toren. Immerhin, es gibt jetzt wieder Powerplay für die DEB-Auswahl. Zub muss für zwei Minuten wegen Hakens raus.

19. Minute: TOR FÜR RUSSLAND! Einfach eiskalt, die Sbornaja. Der Fernschuss von Provorov von der blauen Linie zischt ins Netz - 0:3.

18. Minute: TOR FÜR RUSSLAND! Wieder ist es Shipachyov, der Greiss überwindet. Gusev spielte den Puck scharf quer über das Eis, dann zog der Angreifer ab - 0:2. Und das Powerplay der Russen geht weiter, wegen der Matchstrafe für Hager.

16. Minute: Jetzt sind die Russen komplett, Deutschland also drei Minuten in Unterzahl. Jetzt heißt es: Dagegenhalten!

14. Minute: Immerhin ist Tobi Rieder zurück auf dem Eis, er kann weiterspielen.

14. Minute: Matchstrafe für Hager! Der Kölner haut Mozyakin von hinten das Standbein weg, der zunächst verletzt liegen bleibt - und der Deutsche wird von Plotnikov daraufhin übel angegriffen und geschlagen. Hager bekommt für den Angriff tatsächlich fünf Minuten plus Matchstrafe. Und Plotnikov muss für zwei Minuten raus wegen des Angriffs auf Hager. Heißt: Deutschland hat noch zwei Minuten Vier-gegen-vier, dann drei Minuten Unterzahl.

13. Minute: Die Mannschaft von Marco Sturm ist jetzt drin in der Partie, die Aggressivität ist da und auch offensiv geht langsam etwas zusammen. Der Mut ist da - sauber!

11. Minute: Tobi Rieder mit der Riesenchance zum Ausgleich! Das Überzahlspiel der DEB-Auswahl war richtig gut, aber Rieder prallt unglücklich mit Macek zusammen, der NHL-Star scheint angeschlagen zu sein. Er humpelt zur Bank - kann er weiterspielen?

9. Minute: Strafzeit gegen Russland, es gibt zwei Minuten gegen Artemi Panarin wegen Hakens. Geht jetzt was für die Hausherren?

9. Minute: Deutschland müht sich, Deutschland kämpft - aber die tonangebende Mannschaft ist hier klar der Rekordweltmeister. 

7. Minute: Deutschland wieder komplett, Reimer ist zurück auf dem Eis. Es bleibt beim 0:1.

6. Minute: Was für ein Druck der Russen, Goalie Thomas Greiss muss zwei, drei Mal eingreifen und retten.

5. Minute: Strafe gegen Deutschland, Patrick Reimer muss wegen Hakens für zwei Minuten in die Kühlbox. Aufpassen!

4. Minute: Starke Aktion der Deutschen! Felix Schütz treibt die Scheibe nach vorne und Gogulla kann den Puck nicht versenken. Aber so geht das!

3. Minute: Wie erholt sich Deutschland von diesem frühen Gegentor? Bloß nicht unruhig werden, es ist noch genügend Zeit.

2. Minute: TOR FÜR RUSSLAND! Das durfte nicht passieren, bereits nach 64 Sekunden zimmert Shipachyov die Scheibe ins Kreuzeck. Der Pass kam von Dadonov von hinter dem Tor vor den Kasten. Goalie Greiss war da ohne Chance. 

1. Minute: Erster guter Torschuss der DEB-Truppe, Kahun versuchte es aus der Distanz.

1. Minute: Das Spiel läuft! DEUTSCHLAND!

Deutschland gegen Russland - das geschah vor der Partie

16:15 Uhr: Die Teams sind da, es ist angerichtet!

16:10 Uhr: In etwa fünf Minuten geht in der Lanxess-Arena die Lutzi ab - hoffentlich in Richtung des russischen Gehäuses ...

16:02 Uhr: „Wichtig werden die Zweikämpfe sein, du musst de Russen von der Scheibe trennen“, erklärt Rick Goldmann bei Sport1. „Das wird Kraft kosten.“

15:53 Uhr: Das Warm-Up der Teams in der Arena läuft. Deutschland kann dank des Comebacks von Christian Ehrhoff heute mit vier kompletten Reihen agieren, was für Entlastung sorgen wird. Die Starting-Six heute: Thomas Greiss (GK) - Dennis Seidenberg (A), Moritz Müller, Tobias Rieder, Brooks Macek, Dominik Kahun.

15:40 Uhr: Die Teams sind auf dem Eis und wärmen sich auf für das Spiel.

15:15 Uhr: Es schmerzt, aber wir müssen eine Stunde vor dem Spielbeginn in Köln noch einmal auf die rabenschwarze Bilanz der Deutschen gegen Russland zu sprechen kommen. 37 Spiele, 36 Niederlagen, 45:261 Tore. Nicht nur Sport1-Moderator Sascha Bandermann findet: Die Bilanz sollte heute aufpoliert werden ...

14:00 Uhr: Die Entscheidung ist gefallen! DEB-Kapitän Christian Ehrhoff wird heute sein erstes WM-Spiel für die deutsche Mannschaft bestreiten, das teilte der Deutsche Eishockey-Bund auf seiner Facebook-Seite mit. Welcome back, Captain!

13:52 Uhr: Die TV-Kollegen von Sport1 zeigen die Fahrt der DEB-Auswahl vom Hotel zur Lanxess-Arena im Live-Video auf Facebook. Den Clip gibt es hier:

13:00 Uhr: Vor dem Spiel wollen wir einen Blick auf die Tabelle der Gruppe A werfen. Zur Erinnerung: Um ins Viertelfinale einzuziehen, muss Deutschland nach den sieben Vorrundenpartien mindestens Vierter werden.

Pl.

Sp

S

OTS

OTN

N

Tore

Punkte

1.

Lettland

2

2

0

0

0

6:1

6

2.

Russland

2

1

1

0

0

12:2

5

3.

Schweden

2

1

0

1

0

8:4

4

4.

Deutschland

2

1

0

0

1

4:8

3

5.

USA

2

1

0

0

1

8:4

3

6.

Slowakei

2

0

1

0

1

4:5

2

7.

Italien

2

0

0

1

1

3:13

1

8.

Dänemark

2

0

0

0

2

2:10

0

12:45 Uhr: Noch dreieinhalb Stunden sind es bis zum Spielbeginn zwischen Russland und Deutschland. Keine Überraschung: Thomas Greiss wird wieder das Tor der DEB-Auswahl hüten. Daumen drücken ist für Kapitän Christian Ehrhoff angesagt, der verletzungsbedingt bislang noch keinen Einsatz bei dieser WM hatte. Er fühlt sich besser, über einen Einsatz heute wird kurz vor der Partie entscheiden.

Video zur Pleite gegen Schweden: Das sagen die Deutschland-Stars

12:00 Uhr: Hallo und herzlich willkommen zu unserem Live-Ticker vom dritten Gruppenspiel der deutschen Nationalmannschaft bei der Eishockey-WM! Es wartet das dritte Schwergewicht auf die DEB-Auswahl: der 27-malige Weltmeister Russland. Für die "Sbornaja" zählt nur der Titelgewinn - und diese Ambitionen unterstrich das vom früheren deutschen Zweitligaspieler Oleg Snarok trainierte Team mit dem 2:1 nach Penaltyschießen gegen die Tre Kronor und dem 10:1 gegen Aufsteiger Italien. Die beiden Triumphe der Kanadier bei den vergangenen zwei Weltmeisterschaften haben geschmerzt, und auch das Viertelfinal-Aus bei Olympia 2014 in Sotschi ist noch nicht vergessen. Noch nicht im Kader ist Superstar Alexander Owetschkin (31), er könnte aber im Verlauf des Turniers noch zum Kader stoßen.

Ein Erfolg der Deutschen am Montag (16.15 Uhr, so sehen Sie die Partie live) wäre eine Sensation und der erst zweite WM-Sieg. Lediglich 2011 in der Slowakei hatte die Auswahl des Deutschen Eishockey-Bundes (DEB) den scheinbar übermächtigen Gegner 2:0 besiegt. Im Vorjahr in Moskau gab es im Viertelfinale eine 1:4-Niederlage. Russland scheiterte anschließend im Halbfinale an Finnland.

Deutschland ist auch im dritten Gruppenspiel bei dieser Eishockey-WM krasser Außenseiter, doch das Team von Bundestrainer Marco Sturm ist zum aktuellen Zeitpunkt über dem Soll. Nach den Duellen gegen die USA (2:1), gegen Schweden (2:7) und gegen Russland warten die Gegner, gegen die es dann wirklich um das Viertelfinalticket geht: Slowakei, Dänemark, Italien und Lettland (Spielplan, Gruppen, Tickets: Alle Infos zur Eishockey-WM 2017 gibt es hier bei merkur.de).

Wie Sie das Spiel Slowakei gegen Deutschland live im TV und im Stream sehen können, erfahren Sie hier.

fw mit SID/Video: SnackTV

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.