Die Suzuka-Bilanz der drei Titelkandidaten

+
2014 fuhr Sebastian Vettel in Suzuka auf Rang drei, noch für Red Bull Racing. Foto: Franck Robichon

Suzuka (dpa) - Sebastian Vettel ist der erfolgreichste aktuelle Pilot der Formel 1 in Suzuka. Der viermalige Weltmeister kam auf der 5,807 Kilometer langen Strecke immer aufs Podest, wenn er an den Start ging.

Vettel gewann in Suzuka viermal, weitere zweimal wurde der mittlerweile 28-Jährige aus Heppenheim Dritter. WM-Spitzenreiter Lewis Hamilton schaffte es zweimal aufs Podium, im vergangenen Jahr feierte der Mercedes-Pilot in Suzuka seinen ersten Sieg. Rosbergs beste Suzuka-Platzierung mit Rang zwei datiert ebenfalls vom vergangenen Jahr.

Jahr Hamilton Rosberg Vettel
2014 1. Platz (2. Startplatz) 2. (1.) 3. (9.)
2013 Ausfall (3.) 8. (6.) 1. (2.)
2012 5. (9.) Ausfall (13.) 1. (1.)
2011 5. (3.) 10. (23.) 3. (1.)
2010 5. (8.) 17. (6.) 1. (1.)
2009 3. (3.) 5. (7.) 1. (1.)
*
2006 ** 10. (10.) **

* 2007 und 2008 wurde das Japan-Rennen in Fuji ausgetragen

** 2006 fuhren Vettel und Hamilton noch keine Formel 1

Vorschau auf Formel-1-Homepage

Vorschau-Stimmen der Fahrer auf Formel-1-Homepage

Informationen zur Strecke auf FIA-Homepage

Zeitplan

Porträt Jules Bianchi auf Formel-1-Homepage

Informationen zum Großen Preis von Japan auf Ferrari-Homepage

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.