Mit Speck-Zwiebel-Marmelade

Mmmh! Das ist Nowitzkis eigener "Dirkburger"

+
Der "Dirkburger" besteht aus einem Drittel Pfund Rindfleisch.

Dallas - Da läuft einem ja das Wasser im Mund zusammen! Dirk Nowitzki hat in Dallas seinen eigenen Burger bekommen: den "Dirkburger".

Das Rezept des „Dirkburgers“ klingt äußerst gewöhnungsbedürftig. Ein Drittel Pfund Rindfleisch, Jalapeno- Bierkäse, Speck-Zwiebel-Marmelade, Rucola und Senf-Meerrettich-Aioli auf einem Laugenbrötchen: Zusammen ergibt das den Burger, der Basketball-Superstar Dirk Nowitzki von seinem Club Dallas Mavericks gewidmet wird.

Im März können Fans den Snack bei Heimspielen des texanischen NBA-Teams kaufen. „Ich bin ein gesunder Kerl und hätte lieber einen Truthahn-Burger gehabt“, kommentierte Nowitzki die Kreation. „Aber mir wurde gesagt, dass das keiner außer mir isst. Also haben wir das für die Fans geändert und einen richtigen Beef-Burger draus gemacht.“

dpa

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.