Trotz starker Vorstellungen

NBA: Pleiten für Nowitzki und Schröder

+
Vergeblich gestreckt: Dirk Nowitzki (r.) verliert mit den Dallas Mavericks bei den Detroit Pistons.

Detroit - Dirk Nowitzki und die Dallas Mavericks haben in der NBA einen Rückschlag im Kampf um die Playoff-Plätze einstecken müssen. Auch für Dennis Schröder setzt es eine Pleite.

Trotz eines starken Auftritts von Superstar Dirk Nowitzki haben die Dallas Mavericks im Kampf um die Play-off-Plätze in der nordamerikanischen Profiliga NBA einen weiteren Rückschlag erlitten. Der Meister von 2011 verlor 91:98 bei den Detroit Pistons. Auch 24 Punkte und zehn Rebounds von Topscorer Nowitzki, der 30 Minuten als Center auf dem Feld stand, konnten die zweite Niederlage der Texaner in Folge nicht verhindern.

Dallas liegt in der Western Conference mit 22 Siegen bei 34 Niederlagen auf dem zwölften Platz. Der Rückstand auf Rang acht, der zur Teilnahme an den Play-offs reichen würde, beträgt drei Siege.

Nationalspieler Dennis Schröder teilte das Schicksal Nowitzkis. Auch der Spielmacher der Atlanta Hawks zeigte mit 15 Punkten und sieben Assists in 28 Minuten Einsatzzeit eine gute Vorstellung - und verlor als Topscorer seines Teams dennoch. Atlanta unterlag 84:99 bei den Los Angeles Clippers. Mit 32 Siegen bei 24 Niederlagen liegen die Hawks auf dem fünften Platz im Osten.

sid

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.