Frühestens gegen Italien dabei

Draisaitl erhält WM-Freigabe von Edmonton Oilers

+
Leon Draisaitl hat die Freigabe von den Edmonton Oilers erhalten. Foto: Chris Carlson

Köln (dpa) - Eishockey-Nationalspieler Leon Draisaitl hat die Freigabe der Edmonton Oilers für Weltmeisterschaft in Köln und Paris bekommen, teilte das NHL-Team am Donnerstagabend deutscher Zeit mit.

Wann der 21 Jahre alte Topscorer der Oilers nach Köln kommt, ist immer noch unklar. "Vielleicht könnte er morgen schon fliegen", sagte Bundestrainer Marco Sturm. Der Deutsche Eishockey-Bund (DEB) hatte zuvor erklärt, noch Versicherungsfragen klären zu müssen. Der Vertrag des 21 Jahre alten NHL-Superstars ist ausgelaufen. Der DEB müsste den Stürmer für den Fall einer Verletzung versichern. Frühestens am Samstag gegen Italien könnte Draisaitl spielen.

WM-Spielplan

WM-News

WM bei Instagram

WM-Tweets

WM auf Facebook

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.