Drei Fakten zum Handball-Länderspiel in Kassel

Kassel. Die deutschen Handballer kommen - und das Kräftemessen gegen Österreich ist bereits das zehnte Länderspiel, das die Männer-Nationalmannschaft in dieser Region austrägt. Drei Fakten zu dieser Begegnung.

1.Prominente Beobachter. Dadurch, dass Sky Sport News HD ab 18.30 Uhr aus der Rothenbach-Halle live berichtet, sind auch einige Handball-Fachleute in Kassel zu Gast. So werden der frühere Bundestrainer Heiner Brand und Ex-Nationalspieler Martin Schwalb den Auftritt der DHB-Auswahl für den Sender bewerten. „Das Rückgrat des deutschen Systems, also Abwehr- und Torwartspiel, klappen schon gut“, sagt Schwalb, „ich hoffe, dass sich der Angriff gegen Österreich noch besser findet. Der Spielfluss muss optimiert werden.“ Der ehemalige Coach des HSV Hamburg freut sich auf die Stimmung auf dem Messegellände: „Das Publikum ist super. Die gute Entwicklung ist der MT Melsungen zu verdanken, das wird ein echtes Highlight.“

2.Prominente Gäste. Freuen können sich die Zuschauer heute auf zwei Stars vom THW Kiel: Rückraumschütze Nikola Bilyk und Linksaußen Raul Santos. Zudem ist Alexander Herrmann vom Bergischen HC im Aufgebot. Der zurzeit vielleicht bekannteste Handball-Export Österreichs wird an der Fulda nicht auflaufen: Kapitän Robert Weber, Rechtsaußen vom Bundesligisten SC Magdeburg, wird geschont. Er fehlte seinem Team bereits bei den ersten Tests in diesem Kalenderjahr in Portugal, wo es eine 28:34- sowie eine 25:32-Niederlage für das Team aus der Alpenrepublik gab. „Ich kenne die Stärken der österreichischen Nationalmannschaft, noch besser kenne ich ihren Coach“, sagt der deutsche Bundestrainer Dagur Sigurdsson. Trainiert werden die Österreicher - genauso wie Europameister Deutschland - von einem Isländer: Patrekur Johannesson.

3.Prominenter Trainingsort: Die deutschen Handballer reisen für die Begegnung in Kassel aus dem Sportcentrum Kamen-Kaiserau in der Nähe von Dortmund an. Dorthin entschwinden sie auch am Abend wieder, ehe es am kommenden Mittwoch im Bus zur Weltmeisterschaft nach Frankreich geht. Kamen ist ein gutes Fleckchen Erde für die DHB-Auswahl. 2007 war der deutsche Tross auch vor der Heim-WM in Kamen - es wurde der Ausgangspunkt des Wintermärchens.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.