Ecclestone in Gesprächen wegen F1-Rennen in Las Vegas

+
Bernie Ecclestone verhandelt über F1-Rennen im Spielerparadies Las Vegas. Foto: Wallace Woon

Sakhir (dpa) - Geschäftsführer Bernie Ecclestone hat Gespräche über eine Rückkehr der Formel 1 nach Las Vegas bestätigt.

"Es ist möglich, dass es dort einen Grand Prix geben könnte", sagte der Brite im Fahrerlager zum Großen Preis von Bahrain. Das könne allerdings noch ein paar Jahre dauern und solle auch nicht als Ersatz für das Rennen in Austin dienen. "Wir behalten Austin und werden ein weiteres dazu bekommen", meinte Ecclestone. Bereits 1981 und 1982 machte die Motorsport-Königsklasse in Las Vegas Station.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.