Ecclestone liebäugelt mit F1-Rückkehr nach Südafrika

+
Die Schatten der Formel 1 reichen bis nach Südafrika: Bernie Ecclestone würde dort gern wieder Rennen fahren lassen. Foto: Sven Hoppe

Moskau - Formel-1-Chefvermarkter Bernie Ecclestone liebäugelt mal wieder mit einer Grand-Prix-Rückkehr nach Südafrika. Man befinde sich gerade dabei, "etwas in Südafrika zu versuchen", zitierte die russische Nachrichtenagentur R-Sport den 84-Jährigen.

Es sei "nett, dorthin zurückzugehen". Zuletzt fand ein Grand Prix in Südafrika 1993 statt. Zunächst wurden drei Rennen auf dem Prince George Circuit in East London ausgetragen, danach wurde 20 Mal auf dem Kyalami Grand Prix Circuit in Kyalami gefahren.

dpa

Rennkalender 2015

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.