1. Startseite
  2. Sport

Transfer fix: Sadio Mané wechselt zum FC Bayern München

Erstellt:

Kommentare

Der Poker zog sich eine Weile hin. Doch nun scheint der FC Liverpool dem FC Bayern München bei der Ablöse entgegengekommen zu sein. Mané wechselt nach München.

München – Wie Sky Sports berichtet, ist der Transfer von Sadio Mané zum FC Bayern München fix. Nachdem sich die Bayern mit Mané schon länger über einen Dreijahresvertrag einig waren, konnten sie jetzt auch eine Einigung mit dem FC Liverpool erzielen. Wie die Times berichtete, war Bayerns Sportvorstand mit seinem Team heute zu Verhandlungen nach England gereist.

Sky geht davon aus, dass es den Bayern gelungen ist, eine Ablösesumme von unter 40 Millionen Euro durchzusetzen. Bild und Sport1 nennen als Sockelablöse 32 Millionen Euro und mögliche Bonuszahlungen in Höhe von neun Millionen Euro. Wenn diese Summen stimmen, hätte sich Salihamidzic im Poker durchgesetzt. Der FC Liverpool um Sportdirektor Julian Ward hatten ursprünglich 50 Millionen Euro für Mané gefordert.

Sadio Mané wechselt zum FC Bayern München.
Sadio Mané wechselt zum FC Bayern München. © Anke Waelischmiller/Sven Simon/imago

FC Bayern München: Mané war in Liverpool sehr erfolgreich

Mit Mané bekommen die Bayern laut seinem Ex-Trainer Jürgen Klopp einen „fantastischen Weltklassespieler“, der in der senegalesischen Nationalmannschaft und beim FC Liverpool seine Fußabdrücke hinterlassen hat. Den Senegal führte er zum Sieg des Afrika-Cups und mit dem FC Liverpool wurde er Champions-League-Sieger und holte mit seinem Team 2021 die langersehnte Meisterschaft. Für die Reds kommt er auf 269 Spiele, erzielte 120 Tore und 48 Vorlagen.

Der Medizincheck des Senegalesen ist für die kommende Woche geplant. Anschließend kann er dann seinen längst ausgehandelten Vertrag unterschreiben. Mit dem sicheren Mané-Transfer in der Hinterhand kann der FC Bayern nun etwas entspannter in Verhandlungen um andere Offensivspieler gehen.

Selbst ein Lewandowski-Abgang könnte nun näherkommen. Auch auf der Position von Serge Gnabry kann der flexible Mané spielen. Gnabrys Vertrag läuft 2023 aus. Sollte er diesen nicht verlängern, gilt auch er als Verkaufskandidat. Als weitere Alternativen für die Offensive haben die Bayern zwei Stars von Manchester City in den Fokus genommen. (Jan Oeftger)

Auch interessant

Kommentare