1. Startseite
  2. Sport

Co-Trainerin für deutsche Eishockey-Männer: „Gut so, aber was kommt als Nächstes?“

Erstellt:

Von: Michael Haug

Kommentare

Für Jessica Campbell steht als Nächstes die Eishockey-WM in Finnland an. Sie ist die erste Co-Trainerin bei den deutschen Eishockey-Männern.

Helsinki - Die Eishockey-Weltmeisterschaft 2022 beginnt für die deutsche Nationalmannschaft ausgerechnet mit dem Duell gegen Rekordweltmeister Kanada. Bundestrainer Toni Söderholm nimmt erstmals eine Co-Trainerin mit in sein Team. Die Rede ist ausgerechnet von der 29-jährigen Kanadierin Jessica Campbell. „Jessica wird das Unterzahl-Spiel unserer Mannschaft coachen und außerdem die überzähligen Spieler zusätzlich trainieren. Sie wird uns helfen“, erklärte der Bundestrainer vor dem Turnier.

DEB-Co-Trainerin Jessica Campbell: „Schlittschuhlaufen direkt nachdem ich laufen konnte.“

Campbell blickt bei Bild auf ihren bisherigen Karriereweg zurück. Sie wuchs mit drei älteren Geschwistern auf einer Farm circa vier Autostunden westlich von Winnipeg auf. „Ich begann mit dem Schlittschuhlaufen direkt nachdem ich laufen konnte. Da ich mit meiner Familie viel Zeit in Eishallen verbrachte, war der Weg vorgezeichnet“, erinnert sich die ehemalige Nationalspielerin Kanadas.

Mit der kanadischen Auswahl gewann sie 2015 die Silbermedaille bei der Weltmeisterschaft. Mittlerweile arbeitet Campbell als Technik- und Power-Skating-Trainerin mit den Spielern aus der nordamerikanischen Eliteliga NHL.

Jessica Campbell in Helsinki, wo die deutsche Mannschaft die komplette Vorrunde absolvieren wird.
Jessica Campbell in Helsinki, wo die deutsche Mannschaft die komplette Vorrunde absolvieren wird. © IMAGO

Erstmals im deutschen Eishockey tauchte Campbell Ende März auf, als sie für fünf Tage als Co-Trainerin bei den Nürnberg Ice Tigers installiert wurde. Sportmanager Stefan Ustdorf hatte Campbell seinem Coach Tom Rowe vorgeschlagen. Für die 29-Jährige eine wertvolle Erfahrung. „In Nürnberg habe ich mir bewiesen, dass ich als Co-Trainerin in einer Männermannschaft arbeiten kann, vielleicht irgendwann als Coach.“ Den Nürnberger Nachrichten sagte Campbell: „Es ist großartig, dass es in Nürnberg begonnen hat, in der DEL. Das ist ein Geschenk, aber die Schlagzeile muss sein: Gut so, aber was kommt als Nächstes?“

Eishockey: Welche Stärken hat DEB-Co-Trainerin Jessica Campbell?

Für Campbell war der nächste Schritt das Engagement im DEB-Trainerteam! Für Bundestrainer Söderholm hat sich die Frage nach dem Geschlecht nie gestellt. „Wenn im Flugzeug durchgesagt wird, dass eine Pilotin die Maschine fliegen wird, steht man auch nicht auf und geht zurück zum Terminal“, veranschaulicht der Finne seine Denkweise. „Sie hat eine andere Sicht, wie man einige Spielszenen jetzt gestalten kann. Das will ich haben.“ Söderholm steht für einen kontrollierten Spielaufbau, auch Campbell mag es, den Puck am Schläger ins Drittel zu tragen, anstatt die Scheibe unkontrolliert ins Angriffsdrittel zu jagen. „Ich habe mich für ihre Qualitäten als Mensch, Trainerin, Kommunikatorin und ihre Arbeitsmoral entschieden,“ erläutert der 44-jährige Nationaltrainer.

Wie groß ist die Gleichberechtigung in der männerdominierten Eishockey-Welt?

Trotz der Rückendeckung Söderholms hat es Campbell in ihrer Rolle oftmals nicht leicht. „Wenn man mit Beratern über mögliche Jobs spricht, dann hört man: Ähm, nein, wahrscheinlich wird das nichts, weil sie eine Frau sind“, erzählte sie gegenüber nordbayern.de. „Ich glaube, dass diese Mauer eingerissen werden kann.“

Auch interessant

Kommentare