Bei Siegerzeremonie

Peinliche Panne bei Eishockey-WM: Slowenische Hymne bei Slowakei-Sieg

+
Die Slowaken ließen sich nach ihrem Sieg trotz der Panne nicht die Laune vermiesen.

Köln - Bei der Eishockey-Weltmeisterschaft ist dem Veranstalter ein peinlicher Fehler unterlaufen. Statt der slowakischen Hymne ertönte bei der Siegerzeremonie die Hymne Sloweniens.

Peinliche Panne bei der Eishockey-WM: Nach dem 3:2 der Slowakei nach Verlängerung gegen Aufsteiger Italien am Samstag spielten die Veranstalter bei der Siegerzeremonie in der Kölner Lanxess Arena die slowenische Nationalhymne ab. Die Fans des Weltmeisters von 2002 unter den 12.229 Zuschauern quittierten den Fauxpas mit einem gellenden Pfeifkonzert.

Die falsche Hymne wurde gestoppt, der Hallensprecher erklärte den Fehler mit technischen Problemen. Die Slowaken ließen sich von ihren Fans feiern und gingen ohne musikalische Belohnung vom Eis. Nach jedem Spiel wird bei der WM in Köln und Paris die Hymne des Gewinners gespielt. Die Slowakei und Aufsteiger Italien sind in der Gruppe A Gegner der deutschen Nationalmannschaft.

Bilder: Deutschland unterliegt eiskalten Schweden

Eishockey-WM: Deutschland - Schweden
Die DEB-Truppe musste im zweiten Gruppenspiel der Eishockey-WM eine deutliche Pleite einstecken. Gegen humorlose Schweden unterlag die Mannschaft von Marco Sturm am Ende mit 2:7. © dpa
Eishockey-WM: Deutschland - Schweden
Die DEB-Truppe musste im zweiten Gruppenspiel der Eishockey-WM eine deutliche Pleite einstecken. Gegen humorlose Schweden unterlag die Mannschaft von Marco Sturm am Ende mit 2:7. © dpa
Eishockey-WM: Deutschland - Schweden
Die DEB-Truppe musste im zweiten Gruppenspiel der Eishockey-WM eine deutliche Pleite einstecken. Gegen humorlose Schweden unterlag die Mannschaft von Marco Sturm am Ende mit 2:7. © AFP
Eishockey-WM: Deutschland - Schweden
Die DEB-Truppe musste im zweiten Gruppenspiel der Eishockey-WM eine deutliche Pleite einstecken. Gegen humorlose Schweden unterlag die Mannschaft von Marco Sturm am Ende mit 2:7. © AFP
Eishockey-WM: Deutschland - Schweden
Die DEB-Truppe musste im zweiten Gruppenspiel der Eishockey-WM eine deutliche Pleite einstecken. Gegen humorlose Schweden unterlag die Mannschaft von Marco Sturm am Ende mit 2:7. © AFP
Eishockey-WM: Deutschland - Schweden
Die DEB-Truppe musste im zweiten Gruppenspiel der Eishockey-WM eine deutliche Pleite einstecken. Gegen humorlose Schweden unterlag die Mannschaft von Marco Sturm am Ende mit 2:7. © AFP
Eishockey-WM: Deutschland - Schweden
Die DEB-Truppe musste im zweiten Gruppenspiel der Eishockey-WM eine deutliche Pleite einstecken. Gegen humorlose Schweden unterlag die Mannschaft von Marco Sturm am Ende mit 2:7. © AFP
Eishockey-WM: Deutschland - Schweden
Die DEB-Truppe musste im zweiten Gruppenspiel der Eishockey-WM eine deutliche Pleite einstecken. Gegen humorlose Schweden unterlag die Mannschaft von Marco Sturm am Ende mit 2:7. © dpa
Eishockey-WM: Deutschland - Schweden
Die DEB-Truppe musste im zweiten Gruppenspiel der Eishockey-WM eine deutliche Pleite einstecken. Gegen humorlose Schweden unterlag die Mannschaft von Marco Sturm am Ende mit 2:7. © dpa
Eishockey-WM: Deutschland - Schweden
Die DEB-Truppe musste im zweiten Gruppenspiel der Eishockey-WM eine deutliche Pleite einstecken. Gegen humorlose Schweden unterlag die Mannschaft von Marco Sturm am Ende mit 2:7. © dpa
Eishockey-WM: Deutschland - Schweden
Die DEB-Truppe musste im zweiten Gruppenspiel der Eishockey-WM eine deutliche Pleite einstecken. Gegen humorlose Schweden unterlag die Mannschaft von Marco Sturm am Ende mit 2:7. © dpa
Eishockey-WM: Deutschland - Schweden
Die DEB-Truppe musste im zweiten Gruppenspiel der Eishockey-WM eine deutliche Pleite einstecken. Gegen humorlose Schweden unterlag die Mannschaft von Marco Sturm am Ende mit 2:7. © dpa
-
 Die DEB-Truppe musste im zweiten Gruppenspiel der Eishockey-WM eine deutliche Pleite einstecken. Gegen humorlose Schweden unterlag die Mannschaft von Marco Sturm am Ende mit 2:7. © AFP
Eishockey-WM: Deutschland - Schweden
Die DEB-Truppe musste im zweiten Gruppenspiel der Eishockey-WM eine deutliche Pleite einstecken. Gegen humorlose Schweden unterlag die Mannschaft von Marco Sturm am Ende mit 2:7. © AFP
Eishockey-WM: Deutschland - Schweden
Die DEB-Truppe musste im zweiten Gruppenspiel der Eishockey-WM eine deutliche Pleite einstecken. Gegen humorlose Schweden unterlag die Mannschaft von Marco Sturm am Ende mit 2:7. © dpa
Eishockey-WM: Deutschland - Schweden
Die DEB-Truppe musste im zweiten Gruppenspiel der Eishockey-WM eine deutliche Pleite einstecken. Gegen humorlose Schweden unterlag die Mannschaft von Marco Sturm am Ende mit 2:7. © dpa
Eishockey-WM: Deutschland - Schweden
Die DEB-Truppe musste im zweiten Gruppenspiel der Eishockey-WM eine deutliche Pleite einstecken. Gegen humorlose Schweden unterlag die Mannschaft von Marco Sturm am Ende mit 2:7. © AFP
Eishockey-WM: Deutschland - Schweden
Die DEB-Truppe musste im zweiten Gruppenspiel der Eishockey-WM eine deutliche Pleite einstecken. Gegen humorlose Schweden unterlag die Mannschaft von Marco Sturm am Ende mit 2:7. © AFP
Eishockey-WM: Deutschland - Schweden
Die DEB-Truppe musste im zweiten Gruppenspiel der Eishockey-WM eine deutliche Pleite einstecken. Gegen humorlose Schweden unterlag die Mannschaft von Marco Sturm am Ende mit 2:7. © AFP

SID

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.