Fünf Spieler von Meister München beim Turnier dabei

Eishockey-WM: Sturm streicht zwei Spieler und hält sich Optionen offen

+
Marco Sturm beim Training der deutschen Nationalmannschaft.

Köln - Bundestrainer Marco Sturm hat zwei Spieler aus dem Kader für am Freitag startende Eishockey-WM gestrichen und hält sich somit Optionen aus der NHL offen.

Eishockey-Bundestrainer Marco Sturm hat Verteidiger Pascal Zerressen (Kölner Haie) und Stürmer Brent Raedeke (Adler Mannheim) aus dem vorläufigen Kader für die am Freitag beginnende Heim-WM (Spielplan, Gruppen, Tickets: Alle Infos zur Eishockey-WM 2017) gestrichen. Sturm nominierte am Dienstag ein 25-köpfiges Aufgebot, er ließ sich aber die Berufung weiterer Profis aus der nordamerikanischen Profiliga NHL offen. Bis zwei Stunden vor dem WM-Auftaktspiel muss der Bundestrainer seinen finalen Kader bekannt geben.

"Das Team hat in der Vorbereitung immer besser zusammengefunden. Dennoch halten wir uns weitere Optionen offen", sagte Sturm. Dies gilt vor allem für Ausnahmestürmer Leon Draisaitl, der derzeit mit den Edmonton Oilers in den NHL-Play-offs gegen die Anaheim Ducks mit Korbinian Holzer spielt. Auch Stanley-Cup-Sieger Tom Kühnhackl von den Pittsburgh Penguins und Torhüter Philipp Grubauer von den Washington Capitals, die im direkten Duell aufeinander treffen, sind noch Kandidaten für eine Nominierung.

Vier US-Legionäre im DEB-Kader

Zu den aussortierten Zerressen und Raedeke sagte Sturm: "So kurz vor dem WM-Turnier den Spielern mitzuteilen, dass sie nicht mehr dabei sind, ist besonders hart, aber leider auch Aufgabe des Bundestrainers."

Zum WM-Aufgebot gehören in Torhüter Thomas Greiss, Verteidiger Dennis Seidenbeger (beide New York Islanders) und Stürmer Tobias Rieder (Arizona Coyotes) schon jetzt drei NHL-Spieler. Außerdem dabei ist US-Collegespieler Frederik Tiffels (21), der beim 3:2-Sieg im letzten Test am Montag in Ravensburg gegen Lettland zwei Treffer erzielte und stark auftrumpfte.

Im ersten WM-Spiel am Freitag trifft das Sturm-Team in Köln auf die USA (20.15 Uhr). Hier können Sie das Spiel USA gegen Deutschland im Live-Ticker verfolgen. Außerdem erfahren Sie auf merkur.de, wie Sie das Spiel USA gegen Deutschland live im TV sehen.

Das vorläufige WM-Aufgebot in der Übersicht:

Tor: Thomas Greiss (New York Islanders), Felix Brückmann (Grizzlys Wolfsburg), Danny aus den Birken (EHC Red Bull München)

Verteidigung: Dennis Reul, Sinan Akdag (beide Adler Mannheim), Justin Krueger (SC Bern/Schweiz), Christian Ehrhoff, Moritz Müller (beide Kölner Haie), Konrad Abeltshauser (EHC Red Bull München), Dennis Seidenberg (New York Islanders), Frank Hördler (Eisbären Berlin),

Sturm: Tobias Rieder (Arizona Coyotes), Brooks Macek, Yannic Seidenberg, Dominik Kahun (alle EHC Red Bull München), Marcus Kink, Matthias Plachta, David Wolf (alle Adler Mannheim), Patrick Reimer, Yasin Ehliz (beide Nürnberg Ice Tigers), Gerrit Fauser (grizzlys Wolfsburg), Patrick Hager, Philip Gogulla (beide Kölner Haie), Felix Schütz (Rögle BK/Schweden), Frederik Tiffels (Western Michigan University/USA)

SID

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.