WM in Heerenveen

Eisschnelllauf: Beckert holt WM-Bronze

+
Eisschnellläufer Patrick Beckert: Die Bronzemedaille ist sein bisher größer Erfolg.

Heerenveen - Eisschnellläufer Patrick Beckert hat am ersten Tag der Einzelstrecken-WM im niederländischen Heerenveen überraschend Bronze über 10.000 Meter gewonnen.

Der Olympia-Sechste aus Erfurt zeigte ein herausragendes Rennen und kam dank großer Leidensfähigkeit auf eine Zeit von 13:10,95 Minuten. Für den 24-jährigen Beckert ist es der größte Erfolg der Karriere.

Gold ging erwartungsgemäß an Olympiasieger Jorrit Bergsma aus den Niederlanden (12:54,83), Silber ging an seinen Landsmann Erik Jan Kooiman (13:02,57). Der Olympia-Zweite Sven Kramer (Niederlande) hatte auf einen Start auf der längsten Strecke verzichtet.

SID

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.