Eisschnelllauf:

Paukenschlag: Doppelerfolg durch Ihle und Schwarz

+
Nico Ihle gewann überraschend in Berlin. Foto: Rainer Jensen

Berlin - Die deutschen Eissprinter haben mit einem historischen Doppelerfolg über 1000 Meter für einen Paukenschlag beim Eisschnelllauf-Weltcup in Berlin gesorgt. Nico Ihle setzte sich in 1:09,49 Minuten vor Samuel Schwarz durch, der nur vier Hundertstelsekunden langsamer war.

Bei Olympia hatten beide in Sotschi mit den Plätzen vier und fünf für Aufsehen gesorgt. Nico Ihle hatte im sechsten Paar die Topzeit vorgelegt, die Samuel Schwarz wenige Minuten später wegen eines winzigen Wacklers auf der Zielgerade knapp verfehlte. Es war der erste Weltcupsieg für den Chemnitzer. Rang drei ging an den Niederländer Hein Otterspeer.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.