Rodel-Europameisterin erfolgreich

Eitberger gewinnt ersten Weltcup der Saison

+
Dajana Eitberger.

Innsbruck - Europameisterin Dajana Eitberger hat den ersten Rodel-Weltcup der Saison gewonnen und in Innsbruck-Igls einen Bahnrekord aufgestellt.

Mit einer beeindruckenden Leistung fuhr die Thüringerin am Samstag der Konkurrenz davon und verwies ihre Teamkollegin und Olympiasiegerin Natalie Geisenberger auf den zweiten Platz. Für Eitberger war es neun Monate nach ihrem Sieg in Sotschi der zweite Weltcup-Erfolg ihrer Karriere.

„Das ist Balsam für die Seele“, sagte die 24-Jährige. Nach ihrer Achillessehnenverletzung wurde Tatjana Hüfner Vierte. Den dritten Platz sicherte sich die Kanadierin Alex Gough.

„Das ist für die Mannschaft natürlich wieder ein super Ergebnis“, sagte Eitberger. Im Vorjahr hatten sich die deutschen Athletinnen noch die ersten vier Plätze gesichert. Für Geisenberger und Hüfner lief es dagegen im ersten Lauf nicht nach Plan. Erst im zweiten Durchgang kämpften sie sich zurück ins Spitzenfeld.

„Man muss sagen, dass Dajana heute einfach besser war“, sagte Geisenberger, die ihren dritten Sieg in Serie in Innsbruck verpasste. Vor dem zweiten Weltcup am kommenden Wochenende in Lake Placid präsentierten sich auch die Amerikanerinnen Summer Britcher und Emily Sweeney stark, die auf Platz fünf und sechs fuhren.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.