Emotionales Abschiedsspiel für DEL-Rekordspieler Lüdemann

+
Mirko Lüdemann bestritt 1197 Liga-Partien für die Kölner Haie. Foto: Henning Kaiser

Köln (dpa)- Mit Tränen in den Augen hat Mirko Lüdemann endgültig Abschied vom Eis genommen. Der Rekordspieler in der Deutschen Eishockey-Liga (DEL) bestritt nach 1197 Liga-Einsätzen (176 Tore) für die Kölner Haie vor über 12 000 Zuschauern sein Abschiedsspiel in der Lanxess Arena.

"Überragend, was die Haie hier auf die Beine gestellt haben. Ich hatte schon ein paar Tränen in den Augen", sagte Lüdemann, der seine aktive Karriere offiziell bereits am 1. Mai beendet hatte.

Viele Wegbegleiter aus 23 Club-Jahren waren zu seinem letzten großen Auftritt gekommen, es spielte "Team International" gegen "Team Deutschland". Das Ergebnis, "Team Deutschland" siegte durch ein Tor von Lüdemann mit 5:4, war Nebensache. Im Mittelpunkt stand Lüdemann.

Denn der 42-Jährige bestritt in seiner langen Profi-Karriere alle 1197 Liga-Spiele für die Haie, mit denen er 1995 und 2002 den Meistertitel holte. Im Nationalteam kam er auf 132 Einsätze (13 Tore), nahm an fünf Weltmeisterschaften teil und dreimal an den Olympischen Spielen.

Künftig arbeitet Lüdemann im Marketingbereich des DEL-Clubs. Seine Rückennummer 12 wird bei den Kölnern in Zukunft nicht mehr vergeben. Das Trikot wurde unter dem Hallendach aufgehängt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.