WTA-Turnier

Desolate Lisicki scheidet in der ersten Runde aus

+
Sabine Lisicki machte gegen Sarina Dijas aus Kasachstan kein einziges Spiel.

Stuttgart - Das war gar nichts! Für Sabine Lisicki ist das Tennis-Turnier in Stuttgart schon wieder vorbei. Gegen die Kasachin Sarina Dijas gelang ihr nicht ein einziger Spielgewinn

Nächster bitterer Rückschlag für Sabine Lisicki: Drei Tage nach der 2:3-Niederlage im Fed-Cup-Halbfinale in Russland ist die Berlinerin beim WTA-Turnier in Stuttgart nach einer historischen Pleite bereits in der ersten Runde gescheitert.

Die Weltranglisten-19. Lisicki unterlag der Kasachin Sarina Dijas (Nr. 32) in 63 Minuten mit 0:6, 0:6. „Das war ein kompletter Blackout. Es hat nichts funktioniert, ich kann es nicht erklären. Es ist traurig und schade“, sagte Lisicki, die noch am Mittwochabend ein „Straftraining“ absolvieren wollte: „Ich muss das jetzt hinter mir lassen.“

Noch nie zuvor hatte die Deutsche auf der WTA-Tour ein Match ohne eigenen Spielgewinn beendet.

Es war die sechste Auftaktschlappe von Lisicki im neunten Turnier 2015. Dabei hatte die 25-Jährige zuletzt bei der US-Hartplatztour überzeugt und in Indian Wells das Halbfinale beziehungsweise in Miami das Viertelfinale erreicht.

Am vergangenen Wochenende allerdings hatte Lisicki in Russland ihr Einzel sowie an der Seite von Andrea Petkovic das entscheidende Doppel verloren.

Beim mit 731.000 Dollar dotieren Hallensandplatzturnier in Stuttgart präsentierte sich Lisicki am Mittwoch total verunsichert. Allein im ersten Satz leistete sich die Wimbledonfinalistin von 2013 17 unerzwungene Fehler.

Am Mittwoch haben in Angelique Kerber (Kiel/Nr. 14) und Julia Görges (Bad Oldesloe/Nr. 64) noch zwei weitere deutsche Profis die Chance, das Achtelfinale zu erreichen. Dort steht bereits Carina Witthöft (Hamburg), die am Montag in ihrem Auftaktmatch Mona Barthel (Bad Segeberg) bezwungen hatte. Fed-Cup-Spielerin Andrea Petkovic hatte ihre Teilnahme wegen einer Oberschenkelverletzung absagen müssen.

SID

Turnier-Tableau

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.