32 Seekilometer von Ufer zu Ufer

In knapp 15 Stunden: Extrem-Sportlerin durchschwimmt die Müritz

+
Kurz vor dem Rekordversuch: Anke Höhne (l.) verabschiedet sich für 15 Stunden ins Wasser der Müritz.

Extremschwimmerin Anke Höhne hat Geschichte geschrieben. Die 46-Jährige durchschwamm als erste Frau die Müritz auf der gesamten Länge. Dabei sind die Wellen bis zu einem Meter hoch.

Buchholz/Waren - Die Extremschwimmerin Anke Höhne hat als erste Frau den größten Binnensee Deutschlands - die Müritz - auf der gesamten Länge durchschwommen. Die 46-Jährige legte die knapp 32 Seekilometer von Buchholz nach Waren am Sonntag in knapp 15 Stunden zurück. „Es war eine Tortur, weil ab Mittag starker Gegenwind aufkam“, sagte Benjamin Nofz vom Wassersportverein Müritz, der die Sportlerin aus Hamburg mit Helfern begleitete. Die Wellen waren zeitweise bis zu einem Meter hoch. Rund 30 Menschen begrüßten die erschöpfte Schwimmerin am Abend im Stadthafen Waren.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.