Fußball

FC Bayern-Star positiv auf Corona getestet – Personalsorgen reißen nicht ab

Der FC Bayern München hat während der Vorbereitung auf die Bundesliga-Saison mit größeren Personalsorgen zu kämpfen. Nun wurde ein Spieler positiv auf Corona getestet.

München - Der FC Bayern München um Trainer Julian Nagelsmann hat während der Vorbereitungen auf die kommende Bundesliga-Saison mit immer größeren Personalsorgen zu kämpfen. Die Verletztenliste im Bayern-Kader ohne Nationalspieler ist lang.

„Das wird schwierig“, sagte Nagelsmann mit Blick auf die nächsten Vorbereitungswochen. „Wir müssen schauen, wie wir durchkommen“.

Tolisso positiv auf Corona getestet

Erst vor gut einer Woche hatten die Bayern den Ausfall von Mittelfeldspieler Marc Roca verkündet. Der Grund: Außenbandriss im Sprunggelenk. „Für ihn ist das besonders bitter“, hatte der Coach gemeint. „Er hat in der freien Zeit noch einmal zugelegt und seine Chance gesehen, sich in die Mannschaft zu spielen“.

Ein FC Bayern-Spieler wurde positiv auf Corona getestet.

Nun muss Nagelsmann den nächsten Rückschlag hinnehmen: Corentin Tolisso ist positiv auf Corona* getestet worden. Das hat der Verein am Dienstagmittag (27.07.2021) auf Twitter mitgeteilt. Die Personalsorgen beim FC Bayern reißen also nicht ab.

Der Franzose befindet sich zurzeit in seiner Heimat in häuslicher Isolation. Tolisso war mit der franzözischen Nationalmannschaft im EM-Achtelfinale an der Schweiz gescheitert. Der Mittelfeldspieler hätte am heutigen Dienstag (27.07.2021) eigentlich wieder ins Bayern-Training einsteigen sollen - gemeinsam mit seinen französischen Nationalmannschaftskollegen Kingsley Coman, Lucas Hernandez und Benjamin Pavard.

Wegen Corona-Infektion: Tolisso startet denkbar schlecht in die neue Spielzeit

Wegen der Corona-Infektion startet Tolisso denkbar schlecht in die neue Bundesliga-Saison. Schon in der vergangenen Spielzeit musste der 26-Jährige wegen eines Sehnenrisses im linken Oberschenkel lange pausieren. Er kam nur auf 16 Bundesliga-Einsätze. Ex-Bayern-Trainer Hansi Flick hatte Tolisso nur fünfmal von Anfang an spielen lassen.

Tolissos Abschied aus München war in der vergangenen Saison immer mal wieder diskutiert worden. Der Franzose spielt seit Juli 2017 beim deutschen Rekordmeister. Sein aktueller Vertrag läuft im kommenden Sommer 2022 aus.

Zurzeit wird der FC Bayern mit einem deutschen Nationalspieler* in Verbindung gebracht. Berichten zufolge könnten die Münchner einen Transfer planen.

Der SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach* hatte der UEFA Versagen beim Umgang mit der Corona-Pandemie bei der Europameisterschaft vorgeworfen. Die Europäische Fußball-Union habe „Todesfälle zu verantworten“. (Jan-Frederik Wendt) *hna.de und fr.de sind ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © Christian Charisius/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.