1. Startseite
  2. Sport

FC Bayern München: Der Grund für Lewandowskis Wechselwunsch – Neues Angebot ist in Planung

Erstellt:

Kommentare

Die Summen, die der FC Barcelona bislang für Robert Lewandowski bietet, sind dem FC Bayern München zu niedrig. Beim nächsten Angebot könnte das anders sein.

München – Der FC Barcelona gibt im Werben um Robert Lewandowski vom FC Bayern München nicht auf. Bei den Katalanen ist das dritte Angebot in Planung. Dies berichtet der spanische Journalist und Barca-Insider Gerard Romero. Nachdem die ersten beiden Angebote weit unter der 40 Millionen Euro Marke gelegen hatten, könnte das nächste Angebot die Bayern zum Überlegen bringen. Zumindest öffentlich haben sie bisher stets den Kurs vertreten, Lewandowski unter allen Umständen behalten zu wollen.

Das neue Angebot beläuft sich dem Vernehmen nach auf 40 Millionen Euro Sockelablöse und wäre alleine damit schon höher als die vorigen Angebote. Aber damit nicht genug: Der FC Barcelona möchte noch sieben Millionen Euro als erfolgsabhängige Boni obendrauf legen. Angeblich liegt die Schmerzgrenze der Bayern bei 50 Millionen Euro. Mit dem kommenden Angebot wäre diese Forderung unter Umständen fast erreicht. Gut möglich, dass Sportvorstand Hasan Salihamidzic und Vorstandsvorsitzender Oliver Kahn dann das erste Mal richtig ins Grübeln kommen.

Robert Lewandowski (rechts) könnte bald öfter gegen Real Madrid und Nacho spielen.
Robert Lewandowski (rechts) könnte bald öfter gegen Real Madrid und Nacho spielen. © Francisco Seco/dpa

FC Bayern München: Barcelona möchte Lewandowski jetzt sofort

An Lewandowskis Position hat sich nichts geändert. Auch wenn er nicht mehr fast täglich verkündet, dass er die Bayern verlassen möchte, ist das weiterhin sein Ziel. Dass Barcelona das Angebot nun drastisch erhöht, ist kein Zufall, wie Romero verrät. Lewandowski soll schon zur Vorbereitung in den USA mit den Kollegen des FC Barcelona auf dem Platz stehen. Das ist auch ganz in Lewandowskis Sinne. Ansonsten müsste er am 12. Juni wieder beim FC Bayern aufschlagen. Darauf würde er sicherlich gerne verzichten. Denn seine öffentlichen Aussagen sind bestimmt auch an seinen Teamkollegen nicht vorbeigegangen.

Wie das Radionetzwerk Cadena SER Lewandowskis Ex-Berater Cezary Kucharski zitiert, gibt es für Lewandowskis Wechselwunsch neben dem guten Klima und Lebensgefühl in Spanien einen weiteren Grund. „Lewandowski will zeigen, dass er besser als Benzema ist.“ Benzema erzielte in La Liga vergangene Saison 27 Tore und wurde damit mit Abstand Torschützenkönig. (Jan Oeftger)

Auch interessant

Kommentare