1. Startseite
  2. Sport

FC Bayern München: Zwei Stars bleiben plötzlich doch beim Rekordmeister

Erstellt:

Kommentare

Sabitzer (links) und Chupo-Moting (rechts) werden auch in der kommenden Saison beim FC Bayern spielen.
Sabitzer (links) und Chupo-Moting (rechts) werden auch in der kommenden Saison beim FC Bayern spielen. © Bratic/imago

Sabitzer und Chupo-Moting spielten beim FC Bayern München vergangene Saison nur Nebenrollen. Einen Vereinswechsel schließt der Berater der beiden dennoch aus.

München ‒ Im diesjährigen Transfersommer des FC Bayern München dreht sich sehr vieles um Robert Lewandowski und Sadio Mané. Doch auch abseits der beiden Superstars sind die Planungen in vollem Gange. Der Berater der Ergänzungsspieler Eric-Maxim Chupo-Moting und Marcel Sabitzer hat sich nun zu Wort gemeldet und klargestellt, dass seine Klienten beim Rekordmeister bleiben werden.

In der Bild-Sendung InTORnational fand Sabitzers Berater Roger Wittmann klare Worte zur Zukunft des Österreichers. „Sabitzer bleibt bei den Bayern. Er hat ein äußerst schlechtes Jahr gespielt“, fügte der Berater kritisch an. „Er kam am letzten Tag des Transferfensters, war ja auch der Wunschspieler von Trainer Julian Nagelsmann. Aber es war jetzt nicht sein Jahr. Er hat sich vorgenommen, das zu korrigieren und neu anzugreifen“

FC Bayern München: Sabitzer soll nach enttäuschender Saison durchstarten

Wittmann begründete die schwache Debütsaison Sabitzers mit dem erst späten Wechsel im vergangenen Sommer sowie einigen Ausfällen durch Verletzungen und Corona. „So hat er nicht das Gefühl bekommen, was man braucht und sich da erarbeitet.“ Die Bayern ließen sich Sabitzer in vergangenen Sommer 15 Millionen Euro kosten. Die Erwartungen konnte er mit nur einem Tor in 32 Pflichtspielen nicht erfüllen.

Teamkollege Chupo-Moting wird ebenfalls von Wittmann beraten. Zuletzt kamen Gerüchte auf, der Stürmer wolle ein Jahr vor Vertragsende wechseln. Die Bild berichtete, er dränge darauf, ein Angebot aus Katar anzunehmen. Diese Berichte seien jedoch „an den Haaren herbeigezogen“, wie Wittmann nun klarstellte. Dass er bleiben möchte, habe Chupo-Moting den Vereinsverantwortlichen auch erklärt.

Der 33-Jährige kam 2020 aus Paris zum FC Bayern und fungiert seitdem als Lewandowski-Backup. Vergangene Saison erzielte der Nationalspieler Kameruns neun Tore. Wem er in der kommenden Saison den Rücken freihalten soll, gilt als ungewiss. Lewandowski möchte den FC Bayern unbedingt verlassen. Mané, der ebenfalls als Mittelstürmer auflaufen kann, ist ein Transferziel der Münchner. Sein aktueller Club erwartet jedoch eine höhere Ablöse für den Senegalesen. (Jan Oeftger)

Auch interessant

Kommentare