Meniskusriss

Federer muss nach Knie-OP pausieren

+
Roger Federer musste am Knie operiert werden. Foto: Tracey Nearmy

Berlin - Roger Federer muss nach einem Meniskusriss eine Zwangspause vom Tennis einlegen. Wie der langjährige Weltranglisten-Erste bekanntgab, ist er am Knie operiert worden.

Der 34-jährige Schweizer hat deswegen seine Teilnahme bei den anstehenden ATP-Turnieren in Rotterdam (8. bis 14. Februar) und Dubai (22. bis 27. Februar) abgesagt. Federer teilte via Facebook mit, er habe sich am vorigen Freitag verletzt, einen Tag nach seiner Halbfinal-Niederlage gegen Novak Djokovic bei den Australian Open. Untersuchungen hätten die Blessur am Meniskus gezeigt, daraufhin sei die Arthroskopie vorgenommen worden.

"Während das einerseits ein unglücklicher Rückschlag ist, bin ich zuversichtlich und dankbar, dass mein Arzt erklärt hat, dass der Eingriff ein Erfolg war", schrieb Federer. Er werde aber "hart" dafür arbeiten, so schnell wie möglich auf die Tour zurückzukehren.

dpa

Facebook-Eintrag von Federer

Profil Federer auf ATP-Homepage

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.