Heute geht ein neues 06Dreissig-Video mit den Trainern Mrowiec und Tripp online

Fitnesstraining für Zuhause: Diese Einheit wird kurz und knackig

Die 06dreissig-Trainer Julia Mrowiec und Christian Tripp
+
Ganz schön stark: Die 06dreissig-Trainer Julia Mrowiec und Christian Tripp betätigen sich nicht nur sportlich, sondern auch akrobatisch.

Wir machen euch wieder fit - mit unserem neuen 06Dreissig-Trainingsvideo für Zuhause. Diesmal wird es ordentlich knackig, denn wir machen 24 Tabata-Sätze am Stück.

Kassel – „Machen wir eine gemeinsame schnelle Runde“, schlägt Trainer Christian Tripp vor, als er im neuen 06dreissig-Fitnessvideo das Training beginnt. Seine Trainingspartnerin Julia Mrowiec stimmt ihm zu. Zugegeben: Da wusste sie noch nicht, was Tripp sich für die Einheit ausgedacht hat, aber es wird unterhaltsam.

Die Aufgabe für heute: 20 Sekunden durcharbeiten, zehn Sekunden Pause. Dann geht es immer weiter: insgesamt 24 Sätze. Klingt kurz und knackig – und das ist es auch. Für diese anspruchsvolle Einheit muss die Trinkflasche griffbereit und das Durchhaltevermögen vorhanden sein. Dann wird es effektiv und lustig zugleich.

Warm-Up: Hier kommen die Trainer und die Sportler vor dem Bildschirm in Schwung. Nach ein paar Hampelmännern und einigen Hopsern auf der Stelle beginnt auch schon das Training.

1. Burpees/Stützsprung: Mit ihnen kommen alle in Fahrt. Tripp fragt: „Kannst du noch?“ Mrowiec antwortet prompt: „Klar, immer.“ Das nimmt Tripp ernst und kündigt die nächste Übung mit drei Varianten in unterschiedlicher Schwierigkeit an.

2. Kniebeugen: Eine kraftvolle Übung – Beine schulterbreit auseinander stellen und mit geradem Rücken runter gehen. Und das so oft wie möglich. Hier ist eine ordentliche Ausführung besonders wichtig.

3. Liegestütz: Vom Stand geht es in den Liegestütz. „Jetzt haben wir die Beine gut beansprucht, es geht also an die Armmuskeln“, sagt Tripp.

4. Sit-Ups: „Der Körper kann noch, der Kopf hört nur vorher auf“, lauten Tripps motivierenden Worte. Die Bauchmuskeln dürfen bei diesem knackigen Training einfach nicht fehlen.

5. Armheben: Zum Schluss werden die Arme gehoben. Man steht in einer V-Position, geht in die Knie und kann in drei Variationen die Arme heben. Wichtig ist der feste Stand und ein gerader Rücken. Tripp endet das Training mit den Worten: „Ich habe es nicht geschafft, Mrowiec fertig zu machen.“

Gedreht haben wir in den Räumen von Rehamed in den Vitos Kliniken. Unterstützt werden wir von unserem Partner, der Krankenkasse BKK Wirtschaft und Finanzen.

Alle bisherigen Trainingsvideos stehen für weitere Trainingseinheiten außerdem bereit auf dem Youtube-Kanal der HNA. Auch bei Facebook und bei Instagram finden Sie uns. (Cora Zinn)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.