Erster Tag in Spa-Francorchamps

Freies Training: Hamilton weist Konkurrenten in die Schranken

+
Der Schnellste am Freitag: Lewis Hamilton setzt im freien Training zum Rennen in Spa-Francorchamps ein Ausrufezeichen.

Lewis Hamilton hat den ersten Schlagabtausch in Spa-Francorchamps für sich entschieden. Der Brite gewinnt das freie Training zum Grand Prix von Belgien, Sebastian Vettelt wird Fünfter.

Spa-Francorchamps - Mercedes-Pilot Lewis Hamilton hat den ersten Schlagabtausch mit WM-Spitzenreiter Sebastian Vettel (Heppenheim) beim Großen Preis von Belgien für sich entschieden. Der Engländer stellte am Freitag in 1:44,753 Minuten die Trainingsbestzeit auf, Ferrari-Star Vettel belegte in einem engen Verfolgerfeld mit 0,482 Sekunden Rückstand auf seinen härtesten Titelrivalen den fünften Rang.

Zweiter auf dem traditionsreichen Kurs von Spa-Francorchamps wurde Vettels Teamkollege Kimi Räikkönen (+0,262), der in der Vormittagseinheit gar das Tempo diktiert hatte. Der Finne, viermaliger Sieger auf der Ardennen-Achterbahn (zuletzt 2009), ist augenscheinlich beflügelt von seiner Vertragsverlängerung bei den Roten bis 2018.

Auch Verstappen und Bottas vor Vettel

Nur hauchdünn vor Vettel platzierte sich Red-Bull-Pilot Max Verstappen (+0,427), der bereits am Freitagvormittag unzählige niederländische Landsleute auf die Tribünen lockte. Auch Hamiltons Teamkollege Valtteri Bottas (Finnland/+0,472) war minimal schneller als Vettel, der mit 14 Punkten Vorsprung auf Hamilton und 33 auf Bottas in den zwölften von 20 WM-Läufen geht. Renault-Pilot Nico Hülkenberg belegte am Freitag den guten siebten Platz (+1,688), der Worndorfer Pascal Wehrlein kam im Sauber auf Rang 18 (+4,461).

Eine halbe Stunde vor Ende der Nachmittagseinheit setzte starker Regen in den Ardennen ein, Verstappens Teamkollege Daniel Ricciardo (Australien) und Ex-Weltmeister Fernando Alonso (Spanien/McLaren) brachen ihre Versuche auf der kaum befahrbaren Strecke frühzeitig ab. Danach fuhr kein Pilot mehr raus. Für das Qualifying am Samstag sowie das Rennen am Sonntag (jeweils 14 Uhr/RTL und Sky) besteht ebenfalls ein Niederschlagsrisiko.

Hamilton, der in Spa seinen 200. Grand Prix bestreitet, kann am Samstag beim Silberjubiläum des ersten Formel-1-Sieges von Michael Schumacher auf dessen Lieblingsstrecke den Pole-Rekord des Rekordweltmeisters (68-mal Startplatz eins) egalisieren.

sid

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.