„Beziehung komplett ohne politische Spielchen“

Neuer Vertrag: Mercedes bindet auch Bottas über das Jahr hinaus

+
Auch in der kommenden Saison am Mercedes-Steuer unterwegs: Valtteri Bottas hat einen neuen Vertrag unterschrieben.

Das Mercedes-Do für die kommende Saison in der Formel 1 steht. Nach Lewis Hamilton unterschreibt auch dessen Teamkollege Valteri Bottas einen neuen Vertrag.

Hockenheim - Der deutsche Formel-1-Rennstall Mercedes hat auch den Vertrag mit Valtteri Bottas verlängert. Der neue Kontrakt des 28 Jahre alten Finnen gilt für die kommende Saison und beinhaltet eine Option für das Jahr 2020. Das teilte Mercedes am Freitag beim Großen Preis von Deutschland auf dem Hockenheimring mit. Tags zuvor hatten die Silberpfeile die Vertragsverlängerung mit dem viermaligen Weltmeister Lewis Hamilton bekannt gegeben.

Bottas fährt seit 2017 für Mercedes. Er war nach dem überraschenden Rücktritt von Nico Rosberg nach dessen WM-Triumph von Williams zum deutschen Rennstall gewechselt. „Es macht mir Spaß, mit dem Team zu arbeiten und Teamkollege von Lewis zu sein. Wir haben eine gute Beziehung - aufrichtig und unkompliziert - und versuchen immer, die besten Resultate für Mercedes zu erzielen“, sagte Bottas.

„Beziehung vertrauensvoll und komplett ohne politische Spielchen“

Auch Teamchef Toto Wolff lobte die Zusammenarbeit des britisch-finnischen Fahrerduos, nachdem es zwischen Rosberg und Hamilton immer wieder zu Reibereien gekommen war. „Seine Beziehung zum Team - Lewis eingeschlossen - ist offen, vertrauensvoll und komplett ohne politische Spielchen“, sagte Wolff.

Bottas gewann bisher für die Silberpfeile drei Rennen. Vor dem Deutschland-Grand-Prix belegt er den fünften Platz im Klassement.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.