Olympia Top-Ten in Bildern - Tag 10: „Es tut mir Leid – Planke“

1 von 10
1. Farbe des Tages: Orange! Ganz Holland ist hin und weg, weil noch nie ein niederländisches Team bei Winterspielen so gut abgeschnitten hat wie das in Sotschi. 17 Medaillen holte Oranje bisher, was die Presse überschwänglich werden lässt. Die Tageszeitung De Telegraaf schrieb: „Oranje übermächtig – ein Februar, den man nie mehr vergessen wird.“ Da die Niederländer 16 der 17 Medaillen im Eisschnelllauf holten, hoffen alle nun, dass es bald noch mehr Entscheidungen in dieser Sportart gibt. So wird an den Hürdensprint und das Rückwärtslaufen gedacht.
2 von 10
2. Exotin des Tages: Wenn heute der Riesenslalom der Damen ausgetragen wird, steht nicht nur Maria Höfl-Riesch im Blickpunkt. Die erste Geige spielt Vanessa Mae. Die britische Star-Geigerin, die für Thailand startet, ist die bekannteste Exotin bei Olympia. Wir drücken die Daumen und hoffen, dass sie den Bogen raushat, dass sie es nicht vergeigt und überhaupt.
3 von 10
3. Wortspiel des Tages: Steht nicht etwa in Zusammenhang mit Star-Geigerin Vanessa Mae im Riesenslalom („erste Geige“, „Bogen raushat“, „vergeigt“). Nein, das Wortspiel des Tages liefert Felix Neureuther (29), der bei Facebook etwas loswerden wollte, nachdem er mit seinem Auto eine Leitplanke demolierte. Neureuther schrieb: „Es tut mir Leid – Planke“.
4 von 10
4. Verschnaufpause I des Tages: Die Fernsehzuschauer haben eine kleine Verschnaufpause eingelegt. Am Sonntag lag der Marktanteil bei der ARD-Übertragung nur bei unter 30 Prozent. Deshalb machen wir jetzt auch eine Verschnaufpause. Achtung:
5 von 10
5. Verschnaufpause II des Tages: ...
6 von 10
6. Verteidigung des Tages: Ist die Rückendeckung für eine Journalistin durch US-Skistar Bode Miller. Der war in Tränen ausgebrochen, als NBC-Reporterin Christin Cooper ihn nach Bronze im Super G auf seinen toten Bruder Chelone ansprach, der 30-jährig im vergangen Jahr nach einem Schlaganfall gestorben war. Cooper erlebte einen Shitstorm entrüsteter Zuschauer. Miller aber sagte: „Sie hat gefragt, was alle gefragt hätten.“
7 von 10
7. Vergleich des Tages: Machte Peter Kathan, Trainer der deutschen Eishockey-Frauen. Er sagt: „Das ist nicht mehr ein Scheunentor, sondern ein Hasenstall.“ Mit dem leicht verunglückten Bild wollte er den kleiner gewordenen Leistungsunterschied zwischen den Top-Nationen und seinem Team verdeutlichen. Bleibt zu hoffen, dass da nichts aus dem Zusammenhang gerissen wird und es plötzlich heißt, Kathan bezeichne sein Team als Hasenstall. Beim folgenden Shit-storm würde er nicht nur Millers Hilfe benötigen.
8 von 10
8. Fairnesspreis des Tages: Erhält der Nordische Kombinierer Taylor Fletcher. Der 23-jährige Amerikaner kommentierte die Erkrankung von Olympiasieger Eric Frenzel so: „Ein Ausfall von Eric wäre so, als wenn man den Superbowl ohne den Quarterback beginnt.“ Ein deutlich verringerter Spaß also. Das zeugt von größtem Respekt.
9 von 10
9. Zitat des Tages: Kommt vom deutschen Bobtrainer Matthias Höpfner, der folgendes gesagt hat: „Medaillen sind eigentlich gar nicht aus Gold, Silber oder Bronze. Sie sind aus Schweiß, Entschlossenheit und einer seltenen Legierung namens Mumm gemacht.“ Und wir dachten immer, die seien aus Plastik.

Weitere Fotostrecken des Ressorts

Bilder der Relegation: Knapper Wolfsburg-Sieg über Braunschweig
Im Hinspiel der Relegation zwischen dem VfL Wolfsburg und Eintracht Braunschweig sorgt Mario Gomez für das …
Bilder der Relegation: Knapper Wolfsburg-Sieg über Braunschweig
Deutsche Hochschul-Meisterschaft  im Auestadion Kassel
Deutsche Hochschul-Meisterschaft  im Auestadion Kassel