Olympia-Top-Ten: Tag drei

1 von 10
1.Nachtrag des Tages I: Man könnte jetzt sagen, bei einem Medaillengewinn fallen alle Schranken. Wir nehmen aber einfach mal an, dass die Begeisterung über Bronze die russische Eisschnellläuferin Olga Graf kurzzeitig alles vergessen ließ. Als die 30-Jährige auf der Ehrenrunde war, öffnete sie schwitzend den Reißverschluss ihres Anzugs. Das Problem? Nun ja. Sie trug nichts drunter. Das Wichtigste trotzdem: Später trug sie Bronze drüber.
2 von 10
2.Partnersuche des Tages: Übernahm Vater Brett West für seinen Sohn Tucker (18). Der US-Rodler sei schüchtern, Frauen müssten ihn ansprechen, verriet der Papa. Später gestand er kleinlaut: „Tucker ist sauer.“ Nicht bestätigt ist die Nachricht, er wolle ihm zur Entschädigung ein Date mit Olga Graf beschaffen.
3 von 10
3.Beste Verliererin des Tages: Heißt Florence Schelling, kommt aus der Schweiz und ist Eishockey-Torhüterin. Die 24-Jährige wehrte im ersten Spiel gegen Kanada 64 Schüsse ab, im zweiten Spiel gegen die US-Frauen zeigte sie 44 Paraden. Nützte nichts: Gegen Kanada verloren die Schweizerinnen 0:5, gegen die USA 0:9. Arme Florence! Wir trösten sie und stellen die Frage: Wie hoch wären diese Partien ohne Schelling wohl ausgefallen?
4 von 10
4.Outfit des Tages: Liefert der Kaiser höchstpersönlich, also der Fußball-Kaiser. Franz Beckenbauer (68) schaute am Sonntag beim Rodeln vorbei und am Montag bei der Super-Kombi. Dabei trug er einen fliederfarbenen Schal. Ob er damit bei Wladimir Putin punkten kann, wissen wir nicht. Was aber sicher ist: Wo Beckenbauer ist, ist Erfolg: Er sah Gold für Felix Loch und Gold für Maria Höfl-Riesch. Jetzt wollen alle deutschen Athleten, dass Beckenbauer ihnen zuschaut – im fliederfarbenen Schal.
5 von 10
5.Trend des Tages: Nicht zu verwechseln mit dem Outfit des Tages. Einen fliederfarbenen Schal trägt bisher nämlich nur einer in Sotschi. Eine grob-gestrickte Mütze dagegen tragen ziemlich viele Athleten – zum Beispiel alle norwegischen. Scheinen ziemlich in zu sein, diese Mützen.
6 von 10
6.Unsensibelste Verwarnung des Tages: Das Internationale Olympische Komitee hat Norwegens Langläuferinnen ermahnt, weil sie im Skiathlon einen Trauerflor getragen haben. Kurz vorher war der Bruder einer Athletin gestorben. Das IOC meint, die Sportler sollten einen besseren Platz finden, um ihre Trauer auszudrücken. Wir finden: Fingerspitzengefühl geht anders – Verwarnung für das IOC.
7 von 10
7.Nachtrag des Tages II: Ging gestern in der Berichterstattung etwas unter, deshalb sei es hier noch einmal erwähnt: Das Duell der Exoten im Rennrodeln gewann Bruno Banani (26) aus Tonga, der am Ende klar vor dem Inder Shiva Keshavan (32) lag. Problem: Banani hatte schon mehr als sechs Sekunden Rückstand auf Olympiasieger Felix Loch. Egal, denn es zählt: Dabeisein ist alles.
8 von 10
8.Aussage des Tages: Halt. Moment. Von wegen: Dabeisein ist alles. Baylor Kelani, der Vizepräsident des Nationalen Olympischen Komitees aus Togo, hat gestern gesagt: „Wir sind nicht zum Spaß hier. Wir möchten eine Medaille gewinnen, wir möchten die Welt verblüffen.“ Da hat Bruno Banani etwas falsch verstanden.
9 von 10
9.Zitat des Tages: Kommt heute von Robert Seifert (26). Der Shorttracker aus Dresden sagte nach seinem Erstrunden-Aus über 1500 Meter: „Es ist nicht meine Spezialdisziplin. Das ist in etwa so, als würde Usain Bolt die 400 Meter Hürden laufen.“ Da fragen wir uns dann aber schon: Warum startet Robert Seifert dann überhaupt über 1500 Meter? Usain Bolt macht ja über die 400 Meter Hürden auch nicht mit.

Das könnte Sie auch interessieren

Weitere Fotostrecken des Ressorts

Ein Tennisheld wird 50: Boris Becker feiert Geburtstag
Kassel. Einst gefeierter Tennisheld, heute stets mit seinem Privatleben in den Boulevard-Medien: Boris Becker feiert am …
Ein Tennisheld wird 50: Boris Becker feiert Geburtstag
Die Bilder vom Spiel: Kassel Huskies besiegen Heilbronner Falken 3:0
Kassel. Die Kassel Huskies haben trotz mehrerer verletzungsbedingter Ausfälle die Heilbronner Falken mit 3:0 besiegt. 
Die Bilder vom Spiel: Kassel Huskies besiegen Heilbronner Falken 3:0