Eisschnelllauf-WM in Inzell: Bilder der Eröffnungsfeier

1 von 22
Die 13. Eisschnelllauf-Weltmeisterschaften in Inzell laufen. Ottavio Cinquanta, Präsident des Weltverbandes ISU, sprach am Donnerstag, 10. März die Eröffnungsformel. Zuvor hatte Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer (CSU) eine Festansprache gehalten. Begleitet von Blasmusik und Trachtenkapellen erfolgte die Schlüsselübergabe für die 36 Millionen Euro teure, dritte überdachte Eisschnelllauf-Arena Deutschlands.
2 von 22
Die 13. Eisschnelllauf-Weltmeisterschaften in Inzell laufen. Ottavio Cinquanta, Präsident des Weltverbandes ISU, sprach am Donnerstag, 10. März die Eröffnungsformel. Zuvor hatte Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer (CSU) eine Festansprache gehalten. Begleitet von Blasmusik und Trachtenkapellen erfolgte die Schlüsselübergabe für die 36 Millionen Euro teure, dritte überdachte Eisschnelllauf-Arena Deutschlands.
3 von 22
Die 13. Eisschnelllauf-Weltmeisterschaften in Inzell laufen. Ottavio Cinquanta, Präsident des Weltverbandes ISU, sprach am Donnerstag, 10. März die Eröffnungsformel. Zuvor hatte Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer (CSU) eine Festansprache gehalten. Begleitet von Blasmusik und Trachtenkapellen erfolgte die Schlüsselübergabe für die 36 Millionen Euro teure, dritte überdachte Eisschnelllauf-Arena Deutschlands.
4 von 22
Die 13. Eisschnelllauf-Weltmeisterschaften in Inzell laufen. Ottavio Cinquanta, Präsident des Weltverbandes ISU, sprach am Donnerstag, 10. März die Eröffnungsformel. Zuvor hatte Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer (CSU) eine Festansprache gehalten. Begleitet von Blasmusik und Trachtenkapellen erfolgte die Schlüsselübergabe für die 36 Millionen Euro teure, dritte überdachte Eisschnelllauf-Arena Deutschlands.
5 von 22
Die 13. Eisschnelllauf-Weltmeisterschaften in Inzell laufen. Ottavio Cinquanta, Präsident des Weltverbandes ISU, sprach am Donnerstag, 10. März die Eröffnungsformel. Zuvor hatte Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer (CSU) eine Festansprache gehalten. Begleitet von Blasmusik und Trachtenkapellen erfolgte die Schlüsselübergabe für die 36 Millionen Euro teure, dritte überdachte Eisschnelllauf-Arena Deutschlands.
6 von 22
Die 13. Eisschnelllauf-Weltmeisterschaften in Inzell laufen. Ottavio Cinquanta, Präsident des Weltverbandes ISU, sprach am Donnerstag, 10. März die Eröffnungsformel. Zuvor hatte Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer (CSU) eine Festansprache gehalten. Begleitet von Blasmusik und Trachtenkapellen erfolgte die Schlüsselübergabe für die 36 Millionen Euro teure, dritte überdachte Eisschnelllauf-Arena Deutschlands.
7 von 22
Die 13. Eisschnelllauf-Weltmeisterschaften in Inzell laufen. Ottavio Cinquanta, Präsident des Weltverbandes ISU, sprach am Donnerstag, 10. März die Eröffnungsformel. Zuvor hatte Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer (CSU) eine Festansprache gehalten. Begleitet von Blasmusik und Trachtenkapellen erfolgte die Schlüsselübergabe für die 36 Millionen Euro teure, dritte überdachte Eisschnelllauf-Arena Deutschlands.
8 von 22
Die 13. Eisschnelllauf-Weltmeisterschaften in Inzell laufen. Ottavio Cinquanta, Präsident des Weltverbandes ISU, sprach am Donnerstag, 10. März die Eröffnungsformel. Zuvor hatte Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer (CSU) eine Festansprache gehalten. Begleitet von Blasmusik und Trachtenkapellen erfolgte die Schlüsselübergabe für die 36 Millionen Euro teure, dritte überdachte Eisschnelllauf-Arena Deutschlands.
9 von 22
Die 13. Eisschnelllauf-Weltmeisterschaften in Inzell laufen. Ottavio Cinquanta, Präsident des Weltverbandes ISU, sprach am Donnerstag, 10. März die Eröffnungsformel. Zuvor hatte Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer (CSU) eine Festansprache gehalten. Begleitet von Blasmusik und Trachtenkapellen erfolgte die Schlüsselübergabe für die 36 Millionen Euro teure, dritte überdachte Eisschnelllauf-Arena Deutschlands.

Eisschnelllauf-WM in Inzell: Bilder der Eröffnungsfeier

Das könnte Sie auch interessieren

Weitere Fotostrecken des Ressorts

Scharfe Schnappschüsse: Bei der WM geht es heiß her - Fans zeigen viel Haut 
Die WM in Russland ist ein Zuschauermagnet. Auf der Tribüne geht es ziemlich heiß zu. Die weiblichen Fans heizen …
Scharfe Schnappschüsse: Bei der WM geht es heiß her - Fans zeigen viel Haut 
KSV beim Auftakttraining für Hessenliga 2018/19
KSV beim Auftakttraining für Hessenliga 2018/19