Gute-Laune-Schumi: Jungfernfahrt in Valencia

1 von 28
Rekordweltmeister Michael Schumacher und Nico Rosberg haben am Montagmorgen auf der Rennstrecke in Valencia den neuen Mercedes-Silberpfeil präsentiert.
2 von 28
Nachdem Mechaniker seinen Dienstwagen um kurz vor 9.00 Uhr am Montagmorgen aus der Box gerollt hatten, posierte der Rekordweltmeister der Formel 1 zusammen mit seinem Teamkollegen Nico Rosberg für die große Fotografenschar.
3 von 28
Im Fokus aber vor allem auch: der neue MGP W01, der erste werkseigene Silberpfeil seit 55 Jahren, mit dem Rosberg um 10.36 Uhr zur Jungfernfahrt auf dem Ciruit Ricardo Tormo startete.
4 von 28
Gespannt warteten die Medienvertreter vor der Box des Brawn-Nachfolge-Teams.
5 von 28
Die erste halbe Stunde der Tests verstrich noch ohne die Jungfernfahrt des MGP W01, so die offizielle Bezeichnung. Auffallend am mattsilbernen Boliden: 
6 von 28
Die höckerförmige geschwungene Nase, ähnlich wie beim erfolgreichen Red Bull der vergangenen Saison.
7 von 28
Auf die auffällige Flosse, wie beispielsweise bei McLaren, Renault und auch Sauber bei ihren Autos verzichteten die Aerodynamik-Strategen bei Mercedes - übrigens ebenso wie die Kollegen von Ferrari.
8 von 28
Die Lackierung war bereits vor einer Woche in Stuttgart der Öffentlichkeit gezeigt worden.
9 von 28
Die ersten offiziellen Testfahrten in diesem Jahr dauern bis Mittwoch an. Der Kerpener wird sein Renn-Comeback nach rund dreieinhalb Jahren Pause am 14. März in Bahrain geben. Es wird das 251. Rennen seiner einzigartigen Karriere sein.

Weitere Fotostrecken des Ressorts

Deutschland besiegt Weißrussland - die Bilder

Deutschland besiegt Weißrussland - die Bilder

Rouen - Mit 31:25 besiegte das DHB-Team am Mittwoch die Mannschaft aus Weißrussland. Die Bilder zum knappen Sieg der …
Deutschland besiegt Weißrussland - die Bilder
Alexander Zverev und Kohlschreiber in Melbourne weiter

Alexander Zverev und Kohlschreiber in Melbourne weiter

Der 19-jährige Alexander Zverev biegt einen Rückstand bei seinem Australian-Open-Auftakt noch um, der doppelt so alte …
Alexander Zverev und Kohlschreiber in Melbourne weiter