Nummer 186 überrascht

French Open im News-Ticker: No-Name schafft Sensation - Riesen-Aufholjagd im zweiten deutschen Duell

Daniel Altmaier hat bei den French Open auch Jan-Lennard Struff besiegt. Foto: Benoit Doppagne/BELGA/dpa
+
Daniel Altmaier hat bei den French Open auch Jan-Lennard Struff besiegt. Foto: Benoit Doppagne/BELGA/dpa

Bei den French Open steht Alexander Zverev in der dritten Runde. Zwei deutsche Außenseiter zogen in deutschen Duellen nach.

  • Die French Open 2020 finden vom 27. September bis zum 11. Oktober statt.
  • Die deutschen Teilnehmer Alexander Zverev, Daniel Altmaier und Laura Siegemund sind noch dabei.
  • Wir verfolgen das Geschehen im News-Ticker.

>>>AKTUALISIEREN<<<

Update vom 1. Oktober, 17.30 Uhr: Nachdem Alexander Zverev gestern schon vorgelegt hatte, zogen heute zwei weitere Deutsche nach. Laura Siegemund und Daniel Altmaier setzten sich in deutschen Duellen gegen Julia Görges und Jan-Lennard Struff durch und stehen erstmals bei den French Open in der dritten Runde. Damit kam in beiden Partien der Außenseiter weiter. Der 22-jährige Altmaier schlägt überhaupt erstmals bei einem Grand Slam und steht auf Weltranglistenplatz 186. „Als Underdog spielt man immer befreiter, ich hatte eine sehr hohe Intensität und habe gekämpft“, sagte Altmaier über seinen größten Erfolg.

French Open im Live-Ticker: Siegemund krönt Riesen-Aufholjagd

Siegemund - Görges 6:3: Laura Siegemund macht die Aufholjagd perfekt und gewinnt mt 1:6, 6:1, 6:3 gegen ihre deutsche Landsfrau Julia Görges. Siegemund steht erstmals bei den French Open in der dritten Runde. Mal sehen, wie weit es für die US-Open-Siegerin 2020 im Doppel in Roland Garros im Einzel noch geht.

Siegemund - Görges 5:3: Siegemund bestätigt das Break, jetzt fehlt ihr nur noch ein Spiel zum Matchgewinn.

Siegemund - Görges 4:3: Ohjeohje! Görges unterläuft im verflixten siebten Spiel bei Breakball gegen sich ein Doppelfehler. Jetzt hat Siegemund alles in der eigenen Hand und könnte ausservieren.

Siegemund - Görges 3:3: Siegemund musste richtig kämpfen, schafft aber den Ausgleich. Beide Spielerinnen fighten um jeden Punkt und schenken sich nichts. Görges schreit „Come on“, Siegemund antwortet mit einem „Yes“. Im dritten Satz gibt es bei den French Open übrigens keinen Tiebreak. Irgendwann muss also ein Break her.

Siegemund - Görges 2:3: Und das nächste Aufschlagspiel zu null von Görges. Welcher Spielerin gelingt das erste Break im dritten Satz?

Siegemund - Görges 2:2: Siegemund behält die Nerven und bleibt stabil. Langsam steigt die Spannung.

Siegemund - Görges 1:2: Görges ist jetzt sehr souverän in ihrem Aufschlagspiel und hält ihren Aufschlag erneut zu null. Jetzt fehlt nur noch ein Break.

Siegemund - Görges 1:1: Das Niveau steigt mit der Dauer des Matches. Siegemund hatte in ihrem Aufschlagspiel mehr zu kämpfen, gleicht dann aber mit einem gefühlvollen Stoppball aus.

Siegemund - Görges 0:1: Görges gewinnt ihr erstes Aufschlagspiel im dritten Satz zu null. Das Wetter passt zu diesem verrückten Spiel. Es nieselt, aber die Sonne scheint. Licht und Schatten zeigten auch beide Spielerinnen in diesem Match.

French Open im Live-Ticker: Riesen-Aufholjagd im zweiten Satz - Siegemund gleicht aus

Siegemund - Görges 6:1: Siegemund gewinnt ihren Aufschlag zu null und gleicht nach Sätzen aus. Was für eine Wende. Es steht 1:6, 6:1. Wer hat seine Nerven im entscheidenden dritten Satz besser im Griff?

Siegemund - Görges 5:1: Das Match hat sich komplett gedreht. Siegemund schlägt gleich zum Satzausgleich auf. Görges macht jetzt einfach zu viele unnötige Fehler.

Siegemund - Görges 3:1: Break-Festival im zweiten Satz! Das dritte Break in Folge. Siegemund ist wieder im Vorteil. Die 32-Jährige ist aber unzufrieden mit sich selbst und plagt sich wohl mit Rückenproblemen herum.

Siegemund - Görges 2:1: Siegemund kassiert das Break und die Aufholjagd ist schon wieder unterbrochen. Schade!

Siegemund - Görges 2:0: Was ist denn hier los? Siegemund hat neues Selbstvertrauen gewonnen und holt sich das Break.

Siegemund - Görges 1:0: Wie im ersten Satz geht Siegemund auch im zweiten Satz mit 1:0 in Führung. Kann die 32-Jährige diesmal nachlegen?

French Open im Live-Ticker: Görges im Schnelldurchgang zum Satzgewinn

Siegemund - Görges 1:6: Nach nur 25 Minuten macht Görges den ersten Satz klar. Siegemund muss sich was einfallen lassen, um hier im zweiten Satz nochmal zurückzuschlagen.

Siegemund - Görges 1:5: Görges gewinnt fünf Spiele in Folge und schlägt gleich zum Satzgewinn auf. Die 31-Jährige zeigt sehr souveränes Tennis.

Siegemund - Görges 1:3: Das nächste Break für Görges. Die Favortin hat nach dem frühen Schock alles im Griff.

Siegemund - Görges 1:2: Julia Görges dreht den Spieß um. Die Norddeutsche holt sich sofort das Rebreak und geht anschließend selbst in Führung.

Siegemund - Görges 1:0: Laura Siegemund erwischt einen tollen Start und holt sich direkt im ersten Spiel das Break.

Update 15.30 Uhr: Nach dem großen Erfolg von Daniel Altmaier gegen Jan-Lennard Struff im ersten deutschen Duell, geht es jetzt weiter mit dem nächsten Match zwischen zwei Deutschen. Laura Siegemund fordert Julia Görges heraus.

French Open im Live-Ticker: Altmaier schafft die Mega-Sensation im deutschen Duell

Struff - Altmaier 3:6: Es ist vollbracht! Daniel Altmaier holt sich das nächste Break und gewinnt gegen die deutsche Nummer zwei Jan-Lennard Struff. 6:3, 7:6, 6:3 heißt es am Ende für Altmaier. Der 22-Jährige feiert mit dem Einzug in die dritte Runde bei seiner ersten Grand-Slam-Teilnahme seinen größten Erfolg. Was für eine Überraschung.

Struff - Altmaier 3:4: Das verflixte siebte Spiel! Altmaier holt sich das Break und steht kurz vor seinem größten Erfolg seiner Karriere.

Struff - Altmaier 1:1: Altmaier muss einen Breakball abwehren und gleicht aus. Der gebürtige Kempener steht erstmals im Hauptfeld eines Grand Slams und musste sich zuvor durch drei Quali-Runden kämpfen. Wie weit führt der Weg des 22-Jährigen noch?

French Open im Live-Ticker: Altmaier holt sich den zweiten Satz im Tiebreak

Struff - Altmaier 6:7: Mit 7:4 gewinnt Altmaier den Tiebreak und holt sich auch den zweiten Satz. Eine faustdicke Überraschung bahnt sich an. Beide Spieler haben den Platz verlassen, um sich noch einmal neu zu sammeln.

Struff - Altmaier 6:6: Der Tiebreak muss den zweiten Satz im Duell der beiden Deutschen entscheiden.

Struff - Altmaier 5:5: Altmaier kämpft sich zurück und kommt zum Break. Dem 22-Jährigen hat die kurze Regenpause wohl gut getan. Es bleibt spannend.

Struff - Altmaier 4:2: Nach kurzer Unterbrechung geht es wieder weiter. Es nieselt nur ganz leicht. Struff behält die Nerven und macht zwei Punkte in Folge.

Struff - Altmaier 3:2: Beim Stand von 3:2 und 40:40 für Struff im zweiten Satz muss das Match wegen Regens unterbrochen werden. Struff musste in diesem Spiel schon drei Breakbälle abwehren und schmiss frustriert seinen Schläger zu Boden. Eine Nervenschlacht bahnt sich an.

Struff - Altmaier 2:0: Struff hat den Ernst der Lage erkannt. Der Warsteiner nimmt Altmaier direkt im ersten Spiel des zweiten Satzes den Aufschlag ab und bestätigt das Break.

French Open im Live-Ticker: Struff schafft das frühe Break im zweiten Satz

Struff - Altmaier 3:6: Altmaier breakt seinen Landsmann zum zweiten Mal und holt sich damit den ersten Satz. Gleich schlägt der Kempener im zweiten Satz auf. Struff muss sich deutlich steigern.

Struff - Altmaier 2:4: Altmaier kann das Break bislang bestätigen. Der 22-Jährige ist hochmotiviert, die Sensation gegen den acht Jahre älteren Struff zu schaffen.

Struff - Altmaier 1:2: Frühes Break für Altmaier. Der 22-Jährige spielt vom Start weg aggressives Tennis und geht verdient in Führung.

Update vom 1. Oktober, 12:45 Uhr: Das erste deutsche Duell zwischen Jan-Lennard Struff und Daniel Altmaier ist gestartet. Wird der Sauerländer Struff seiner Favoritenrolle gegen den jungen Altmaier gerecht?

Update vom 1. Oktober, 11.30 Uhr: Heute stehen zwei Matches mit deutscher Beteiligung auf dem Programm. Nachdem Alexander Zverev gestern den Einzug in die dritte Runde nach einem Fünfsatz-Krimi perfekt gemacht hat, wollen heute Jan-Lennard Struff und Daniel Altmaier sowie Julia Görges und Laura Siegemund im direkten Duell nachziehen. In knapp einer Stunde legen die Herren los.

Zverev - Herbert 6:4: Ein Lob entscheidet das Match! Über vier Stunden sind gespielt, aber Zverev hält durch und gewinnt!

Zverev - Herbert 5:4: Break!

Zverev - Herbert: 5:3: Jetzt aber, Sascha! Plötzlich ist er ganz nah am Weiterkommen. Serving for match...

Zverev - Herbert 3:2: Was für ein Krimi hier! Herbert ist so stark - der Franzose kommt hier eindrucksvoll zurück und holt sich das zweite Spiel hintereinander. Wieder gab es Diskussionen mit der Schiedsrichterin. Zverev muss jetzt beißen.

Zverev - Herbert 3:0: Zverev hat Herbert jetzt wohl den Zahn gezogen. Beim Franzosen schleichen sich immer mehr Fehler ein.

Zverev - Herbert 1:0: Was macht er denn jetzt? Zverev hat einen Breakball zu Beginn des entscheidenden Satzes gegen sich. Bei einem strittigen Ball steigt er über das Netz und diskutiert mit Gegner und Schiedsrichterin, ob er drin oder draußen war. Dafür gibt es Pfiffe von den wenigen Zuschauern hier - nein, Sascha. Das war nicht sonderlich souverän. Aber es zeigt Wirkung: Zverev holt sich das Spiel - und hat seinen Kontrahenten wohl auch ein wenig aus dem Konzept gebracht.

Zverev - Herbert 4:6: Wahnsinn! Es steht 2:2, wir brauchen einen Entscheidungs-Satz.

Zverev - Herbert 1:4: Das sieht schon wieder nicht gut aus für Alexander Zverev. Pierre-Hugues Herbert führt im vierten Satz mit 4:1.

French Open im Live-Ticker: Zverev holt dritten Satz

Zverev - Herbert 7:6: Come on! Zverev holt sich den dritten Satz doch noch, auf beiden Seiten haben die Nerven gewaltig geflattert. Aber nochmal gut gegangen für den Deutschen.

Zverev - Herbert 6:6 (1:3): Eieiei, Sascha! Was hast du hier vor? Der dritte Satz geht in den Tiebreak, Herbert führt 3:1 und schlägt auf.

Zverev - Herbert 3:4 - Der Franzose holt sich das schwierige siebte Spiel im dritten Satz. Alles in der Reihe. Die Entscheidung im dritten Satz naht.

French Open im Live-Ticker: Alexander Zverev gleicht aus

Zverev - Herbert 6:4 - Zverev holt fünf Spiele in Folge und schafft den 1:1-Satzausgleich. Was für eine Wende.

Zverev - Herbert 5:4 - Zverev ist im Match angekommen. Der Deutsche holt sich das nächste Break und schlägt gleich zum Satzgewinn auf.

Zverev - Herbert 3:4 - Zverev gelingt sein erstes Break im Match und verkürzt. Alles wieder offen im zweiten Satz.

Zverev - Herbert 1:3 - Zverev kassiert das nächste Break. Der Deutsche ist aktuell ratlos und dem Spiel des Franzosen nicht viel entgegenzusetzen.

French Open im Live-Ticker: Alexander Zverev ist chancenlos im ersten Satz

Zverev - Herbert 2:6 - Es kommt, wie es kommen musste: Zverev lässt sich zum zweiten Mal breaken und gibt den ersten Satz ab.

Zverev - Herbert 1:4 - Zverev ist auf der Anzeigetafel, braucht jetzt aber ein Break, um nicht den ersten Satz zu verlieren.

Zverev - Herbert 0:2 - Zverev kassiert ein frühes Break und läuft zu Beginn des Matches einem Rückstand hinterher.

Update vom 30. September, 16.29 Uhr: In wenigen Minuten geht es los. Alexander Zverev und Pierre-Hugues Herbert sind auf dem Court und schlagen sich ein.

Update vom 30. September, 14.33 Uhr: Für Dominik Koepfer ist die Reise bei den French Open beendet. Im Duell mit Stan Wawrinka musste sich der Deutsche letztlich klar geschlagen geben - der Schweizer war zu stark. Koepfer unterlag mit 3:6, 2:6, 6:3, 1:6.

Somit sind nun alle Augen auf Deutschlands Nummer eins gerichtet: Alexander Zverev ist gegen Pierre-Hugues Herbert klarer Favorit. Momentan ist das Match auf 16.15 Uhr angesetzt - gespielt wird auf dem Center Court Philippe Chatrier.

French Open: Alexander Zverev und Dominik Koepfer in Runde zwei im Einsatz

Update vom 30. September, 11.45 Uhr: Am Mittwoch sind bei den French Open wieder die deutschen Männer an der Reihe. Alexander Zverev und Dominik Koepfer spielen ihr Zweitrunden-Match.

Zunächst schlägt Koepfer auf: Um 11.45 Uhr trifft er auf keinen Geringeren als den ehemaligen French-Open-Champion Stan Wawrinka. Der Schweizer triumphierte 2015 in Paris. In der ersten Runde kam es bereits zum Top-Duell mit Andy Murray - Wawrinka ließ dem Schotten in drei Sätzen keine Chance. Dominik Koepfer besiegte in Runde eins den Amerikaner Michael Mmoh.

Am späteren Nachmittag bestreitet Alexander Zverev sein Zweitrunden-Match gegen den Franzosen Pierre-Hugues Herbert. Er ist zwar „nur“ die Nummer 78 der Weltrangliste, aber durchaus nicht ungefährlich. 2018 gewannn er an der Seite von Nicolas Mahut den Doppel-Titel in Roland Garros. Das Match startet frühestens um 15.30 Uhr.

French Open 2020: Julia Görges erreicht Runde zwei - deutsches Duell steht an

Update vom 29. September, 20.35 Uhr: Die zweite deutsche Teilnehmerin sorgte für den zweiten Sieg des Tages beim Damen-Einzelturnier. Julia Görges konnte sich gegen die an Nummer 19 gesetzte US-Amerikanerin Alison Riske durchsetzen und erreichte die zweite Runde des Grans-Slam-Turniers.

In drei Sätzen behauptete sich Görges mit 6:3, 6:7 (4:7), 6:1, die 31-jährige Bad Oldesloerin konnte ihre Auftaktpartie im Gegensatz zu Angelique Kerber, Andrea Petkovic, Anna-Lena Friedsam und Tamara Korpatsch gewinnen. Für ihren Erfolg benötigte Görges 2:17 Stunden, es war erst ihr zweites Match seit der Corona-Pause.

Nun kommt es in der zweiten Runde zum deutschen Duell mit Laura Siegemund, die gegen die Französin Kristina Mladenovic gewann und in die zweite Runde einzog. Ihr Sieg wurde jedoch von einem faden Beigeschmack begleitet, da die 32-Jährige in einer entscheidenden Situation einen nicht regelkonformen Punkt angerechnet bekam (siehe Update von 16.30 Uhr).

French Open: Mogel-Vorwürfe für Siegemund nach starkem Comeback

Update vom 29. September, 16.30 Uhr: Kurz nach dem Ausscheiden von Philipp Kohlschreiber in der ersten Runde der French Open schaffte es Laura Siegemund als bislang erste deutsche Spielerin, die zweite Runde des Turniers zu erreichen. Die 32-Jährige setzte sich in zwei Sätzen gegen die Französin Kristina Mladenovic durch (7:5, 6:3) - dabei lag sie im ersten Satz mit 1:5 zurück, ehe sie sieben Satzbälle abwehrte.

Kritik gab es jedoch, da Siegemund beim ersten Satzball für Mladenovic einen Ball über das Netz schlug, der jedoch bereits zweimal auf dem Sand aufgesprungen war. Mladenovic lief nach regelkonformem Return jedoch ins Netz, womit Siegemund den Punkt gut geschrieben bekam. Der Fehler der deutschen Spielerin blieb bei der Schiedsrichterin unbemerkt, auch die Spielerin selbst meldete sich nicht, weshalb der 32-Jährigen in den sozialen Medien unehrliches Verhalten und fehlendes Fairplay vorgeworfen werden.

Nach etwas mehr als zwei Stunden nutzte die Filderstädterin ihren ersten Matchball. Angelique Kerber, Andrea Petkovic, Anna-Lena Friedsam sowie Tamara Korpatsch verloren ihre Auftaktpartien, am Dienstagabend hat Julia Görges die Chance, gegen die Amerikanerin Alison Riske in die zweite Runde des Grand-Slam-Turniers einzuziehen.

French Open: Die deutsche Teilnehmer beim Grand-Slam-Turnier - Kohlschreiber sorgt für weiteres Erstrunden-Debakel

Update vom 29. September, 16.00 Uhr: Nach dem blamablen Ausscheiden von Angelique Kerber gegen die 19-jährige Kaja Juvan gab es das nächste deutsche Endrunden-Aus. Philipp Kohlschreiber musste sich in vier Sätzen gegen Cristian Garin geschlagen geben (4:6, 6:4, 1:6, 6:4). Allerdings zog der Augsburger mit dem an Nummer 20 gesetzten Chilenen einen schweren Gegner.

Knapp drei Stunden dauerte es, bis Garin seinen ersten Matchball in Form eines zu langen Returns durch Kohlschreiber verwandelte. Der Deutsche hatte bei Nieselregen und weichem Platz zunächst große Probleme und verlor den ersten Satz nach einem Doppelfehler. Im zweiten Satz behauptete er sich mit 6:4, ehe er den Faden verlor und die letzten beiden Sätze an seinen Kontrahenten abgab. Kohlschreiber scheiterte als einziger aus dem deutschen Männer-Quintett in der ersten Runde des Grand-Slam-Turniers.

French Open: Eine deutsche Top-Spielerin scheitert - zieht Kohlschreiber gleich?

Update vom 29. September, 10.00 Uhr: Drei deutsche Tennisprofis haben in Paris am Dienstag die Chance auf den Einzug in die zweite Runde. Vor allem die Damen brauchen dringend Erfolge. Im Mittelpunkt steht zudem das Doppel Kevin Krawietz/Andreas Mies, das im vergangenen Jahr bei den French Open sensationell den Titel holte.

Vier Spiele, vier Niederlagen - bislang läuft es für die deutschen Damen in Paris noch überhaupt nicht. Deutschlands beste Tennisspielerin Angelique Kerber blamierte sich am Montag in der ersten Runde gegen einen Teenager. In Julia Görges und Laura Siegemund haben am Dienstag zwei Spielerinnen die Chance, die Bilanz noch etwas aufzupolieren. Siegemund trifft auf dem Centre Court auf Lokalmatadorin Kristina Mladenovic. Die Schwäbin ist nach ihrem Grand-Slam-Triumph im Doppel bei den US Open mit ganz viel Selbstvertrauen nach Paris gereist. Ganz anders sieht es bei Görges vor ihrer Partie gegen Alison Riske aus den USA aus. Die 31-Jährige hatte auf die Reise nach New York verzichtet und war in Rom bereits in der ersten Runde ausgeschieden.

Die Bilanz bei den Herren ist komplett anders. Bislang sind alle deutschen Männer eine Runde weiter. Neben Alexander Zverev und Dominik Koepfer überstanden am Montag auch Jan-Lennard Struff in fünf Sätzen gegen den Amerikaner Frances Tiafoe und Daniel Altmaier glatt in drei Sätzen gegen den Spanier Feliciano Lopez die Auftakthürde und treffen in der zweiten Runde im direkten Duell aufeinander. Ob Routinier Philipp Kohlschreiber daran anknüpfen kann, bleibt abzuwarten. Der 36 Jahre alte Augsburger hatte wieder Pech mit der Auslosung und hat mit dem Chilenen Cristian Garin einen schweren Gegner erwischt.

Kevin Krawietz und Andreas Mies sind zurück in Paris. Im vergangenen Jahr holte das Duo völlig überraschend den Titel in der Doppel-Konkurrenz. „Wir freuen uns riesig, dass wir wieder in Paris sind“, sagte Mies vor der Erstrunden-Partie gegen die beiden Kasachen Alexander Bublik und Michail Kukuschkin.

Erstmeldung vom 28. September: Paris - Bei den US Open schaffte Alexander Zverev fast die Sensation und unterlag Dominic Thiem im Finale nur denkbar knapp im Tiebreak nach fünf Sätzen. Diesmal soll es für den 23-Jährigen jedoch besser laufen, denn bei den French Open* geht es wieder bei Null los. Doch nicht nur Alexander Zverev, der sich bei seinem Sieg im Erstrunden-Match gegen den Österreicher Dennis Novak etwas schwer tat (7:5, 6:2, 6:4), repräsentiert Deutschland bei dem traditionellen Turnier.

French Open: Die deutschen Teilnehmer und ihre Gegner - Zverev und Koepfer bereits in Runde zwei

Im Herren-Einzel stehen neben Zverev weitere deutsche Spieler in der ersten Runde: Jan-Lennard Struff bekommt es am Montag mit dem US-Amerikaner Frances Tiafoe zu tun, nur wenig später trifft Daniel Altmaier auf den Spanier Feliciano López. Am Dienstag tritt mit Philipp Kohlschreiber der letzte Deutsche zum Erstrunden-Auftakt an, der Augsburger bekommt es mit dem Chilenen Cristian Garín zu tun.

Wie Zverev setzte sich auch Dominik Koepfer bereits in der ersten Runde gegen den Lokalmatador Antoine Hoang in vier Sätzen durch (6:1, 3:6, 6:1 6:1) und trifft am Mittwoch auf den Schweizer Stan Wawrinka.

French Open: fünf deutsche Teilnehmerinnen im Damen-Einzel übrig - Kerber gegen Juvan

Im Damen-Einzel ist die Bundesrepublik ebenfalls zahlreich vertreten. So tritt Andrea Petković am Montag gegen Zwetana Pironkowa in der ersten Runde an, später steht Tamara Korpatsch der Amerikanerin Amanda Anisimova gegenüber. Den deutschen Schlusspunkt am Montag setzt Angelique Kerber mit ihrem Erstrunden-Match Kaja Juvan (ab 13.50 Uhr im Ticker).

Am Dienstag kommt es zwischen Laura Siegemund und Kristina Mladenovic zum nächsten deutsch-französischen Duell, im Anschluss spielt Julia Görges gegen die US-Amerikanerin Alison Riske um den Einzug in Runde zwei. Verabschieden musste sich Anna-Lena Friedsam bereits in der ersten Runde, sie unterlag der Weißrussin Aljaksandra Sasnowitsch in drei Sätzen mit 6:2, 2:6 und 6:3.

Insgesamt sind noch zehn deutsche SpielerInnen im Turnier und hoffen auf ihre Titel-Chancen (Stand Montag, 10.30 Uhr). Besonders für Angelique Kerber und Alexander Zverev ist das Turnier eine Chance auf einen großen Titel bei einem Grand-Slam-Turnier.

French Open 2020: Wann spielen die deutschen TeilnehmerInnen?

Damen-Einzel:

DatumUhrzeitBegegnungRunde
01.10.202015.30 UhrLaura Siegemund - Julia GörgesZweite Runde

Herren-Einzel:

DatumUhrzeitBegegnungRunde
02.10.2020noch offenAlexander Zverev - Marco Cecchinato (ITA)Dritte Runde
01.10.202012.15 UhrJan-Lennard Struff - Daniel AltmaierZweite Runde

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.