„Ich konnte es nicht glauben“

French Open: Die Titelverteidigerin startet erfolgreich

+
Garbine Muguruza im Einsatz bei der French Open.

Nach nur rund anderthalb Stunden war klar: Titelverteidigerin Muguruza zieht ohne Probleme in die nächste Runde ein.

Paris - Garbine Muguruza hat ihre Mission Titelverteidigung bei den French Open erfolgreich begonnen. Die an Position vier gesetzte Spanierin besiegte in ihrem Auftaktmatch die ehemalige Paris-Gewinnerin Francesca Schiavone (Italien) mit 6:2, 6:4.

Nach 1:33 Stunden nutzte Muguruza (23), die im vergangenen Jahr im Finale von Roland Garros Serena Williams (USA) bezwungen hatte, ihren vierten Matchball.

Die inzwischen 36-jährige Schiavone hatte den Titel am Bois de Boulogne 2010 gewonnen und im Jahr danach noch einmal im Endspiel des bedeutendsten Sandplatzturniers gestanden.

"Ich konnte es nicht glauben, dass in der ersten Runde gleich zwei ehemalige Champions dieses Turniers gegeneinanderspielen. Francesca ist eine Legende", sagte Muguruza, die sich zuletzt mit Nackenproblemen plagte.

Das Match auf dem Court Philippe Chatrier hatte im ersten Satz für einige Minuten unterbrochen werden müssen, da eine ältere Zuschauerin bei schwülwarmen Wetter auf der Tribüne zusammengebrochen war.

Das zweite Grand-Slam-Turnier des Jahres ist mit insgesamt 33,8 Millionen Euro dotiert. Sieger und Siegerin erhalten jeweils ein Preisgeld von 2,1 Millionen Euro.

sid

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.