Nach dem zehnten Titel

French-Open-Sieger Nadal bereits für Tennis-WM qualifiziert

+
French Open - Fototermin mit Sieger Nadal.

Der zehnmalige French-Open-Champion Rafael Nadal hat sich als erster Tennisprofi für die ATP-WM in London qualifiziert. Das teilte die Herren-Organisation ATP am Dienstag mit.

Bei dem Turnier vom 12. bis 19. November in London treten die besten acht Spieler der Saison an. Im vergangenen Jahr hatte der Linkshänder aus Spanien seine Teilnahme verletzt absagen müssen.

„Ich hatte bislang eine großartige Saison und freue mich, dass ich mich jetzt schon qualifiziert habe“, sagte Nadal. Der neue Weltranglisten-Zweite hat die ATP-Finals noch nie gewonnen, 2010 und 2013 stand er im Endspiel. In diesem Jahr feierte Nadal bereits vier Turniersiege. Neben seinem zehnten Triumph in Roland Garros am Sonntag gewann der 31-Jährige die Masters-Veranstaltungen in Monte Carlo und Madrid sowie das Turnier in Barcelona. Zudem stand er bei den Australian Open, in Miami und in Acapulco jeweils im Endspiel.

In der für die Qualifikation maßgeblichen Jahreswertung folgt Roger Federer auf Platz zwei vor dem österreichischen Aufsteiger Dominic Thiem, French-Open-Finalist Stan Wawrinka aus der Schweiz, Deutschlands Top-Talent Alexander Zverev, dem Serben Novak Djokovic, London-Titelverteidiger Andy Murray und dem Belgier David Goffin.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.