1. Fußball-Kreisklasse 1: Spitzenquartett siegt im Gleichschritt – Moringen II punktet im Keller

Bishausen düpiert harmlose Bühler

Northeim. Das Spitzen-Quartett in der 1. Fußball-Kreisklasse 1 hat am Wochenende im Gleichschritt die nächsten Siege eingefahren. Hollenstedt, Nörten II, Bishausen und Wolbrechtshausen ließen ihren Gegnern keine Chance. Die Partie der SG Schoningen/B. II gegen Hettensen-Ell.-Ha. fiel aus.

SSV Nörten-H. II - SG Hillerse 3:0 (1:0). Die Hillerser hätten mit einem Auswärtssieg nach Punkten zum SSV aufschließen können. Doch das wussten die dominierenden Nörtener mit dem fünften Sieg in Serie auf dem Hartplatz zu verhindern. Mit einem Doppelschlag nach einer knappen Stunde entschied die Heimelf die Partie endgültig, die Schiedsrichter Jürgen Hilke sehr gut leitete. - Tore: 1:0 Flentje (17.), 2:0 Dyllong (56.), 3:0 Flentje (58.).

SV Moringen II - SG Heisebeck/O. 1:1 (1:1). Schon zur Pause stand das Endergebnis fest. So richtig hilft dieser eine Punkt keinem Team weiter. Beide bleiben im unteren Tabellendrittel hängen. - Tore: 0:1 Ilse (23./FE), 1:1 Hilke (37.).

TSV Fredelsloh - SG Hollenstedt/S. 1:4 (0:2). Beim Gastgeber war man enttäuscht über die eigene Vorstellung: „Wir machen die Fehler und der Gast nutzt sie.“ - Tore: 0:1 Schmidt (23.), 0:2/0:3 Hellmich (44./60.), 1:3 Pahmeier (64.), 1:4 Kornehl (81.).

SSG Bishausen - Bühler SV 9:0 (3:0). Für das durchaus mögliche zweistellige Ergebnis ließen die Gastgeber zu viele Chancen aus, darunter auch einen Handelfmeter nach 30 Minuten. - Tore: 1:0 Avdoulidis (37.), 2:0 Hertrampf (40.), 3:0/4:0 Avdoulidis (44./64.), 5:0 Hertrampf (68.), 6:0/7:0 Thiele (71./77.), 8:0 Strothe (84.), 9:0 Szwec (86.).

SG Wolbrechtshausen - TSV Wahmbeck 2:0 (1:0). Die Hausherren taten sich schwer in der umkämpften Partie. „Zur Pause konnten wir auch zurückliegen“, hieß es aus Wolbrechtshausen. Im Unterschied zum Gast, der immer wieder an SG-Torhüter Volker Köps scheiterte, traf die SG, die allerdings auch einen Strafstoß liegen ließ (58.), wenigstens zwei Mal. - Tore: 1:0 Krüger (3.), 2:0 Rhode (76).

TSV Gladebeck - SG Schönhagen/S. 6:1 (1:1). Die Teams tauschten das Heimrecht, da in Schönhagen nicht gespielt werden konnte. Erst im zweiten Durchgang drehten die Platzherren auf und lieferten die stärkste Halbzeit der bisherigen Saison ab. Beim TSV stach Marcel Ißmer heraus, der ein Tor selbst schoss und eines - durch ein Foul an ihm - „vorbereitete“. - Tore: 1:0 A. Behrens (14.), 1:1 Maas (22.), 2:1 Hasani (47.), 3:1 A. Behrens (51./FE), 4:1 Ißmer (60.), 5:1 Hasani (83.), 6:1 Bunke (86./ET). (mwa/eko)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.