1. Fußball-Kreisklasse 1: Nörtens Reserve unterliegt in der Nachspielzeit

Hollenstedt ist wieder vorn

Überraschender Auswärtssieg: Der FC Hettensen-Ell.-Ha. mit Daniel Strüber (rechts) gewann am Sonntag beim bisherigen Tabellenführer SSV Nörten II mit Pierre Ruthe mit 1:0. Foto: osx

Northeim. Einen Führungswechsel gab es am Sonntag in der 1. Fußball-Kreisklasse 1: Der entthronte Tabellenführer Nörten II unterlag auf eigenem Platz dem FC Hettensen-Ell.-Ha. in der Nachspielzeit mit 0:1. Die Spitze eroberte damit die SG Hollenstedt/Stöckheim zurück, die daheim den TSV Wahmbeck sicher mit 4:1 niederhielt.

SSV Nörten II - FC Hettensen-Ell.-Ha. 0:1 (0:0). Eine mehr als unglückliche Niederlage, die erst in der zweiten Minute der Nachspielzeit besiegelt wurde, kostete die Nörtener Reserve die Tabellenführung. - Tor: 0:1 Trebing (90.+2).

SV Moringen II - SG Schoningen/B. II 1:2 (0:2). Im Kellerduell verpasste die Moringer Reserve die Gelegenheit zum Befreiungsschlag. - Tore: 0:1 Johanning (24.), 0:2 Holz (44.), 1:2 Kosiol (70.).

TSV Fredelsloh - Bühler SV 4:0 (2:0). Eine Halbzeit lang leistete das Schlusslicht erfolgreich Widerstand. Dann bezwangen ihn Hendrik Bartel und Pascal Nürnberger in nur 60 Sekunden. Im zweiten Durchgang spielten die Gastgeber die drei Punkte souverän nach Hause. - Tore: 1:0 Bartel (43.), 2:0/3:0 P. Nürnberger (44./62.), 4:0 Koch (88.).

SG Schönhagen/S. - SSG Bishausen 2:2 (0:0). Gefühlt sei das eine Niederlage gewesen, meldete SSG-Fachwart Jörg Müller. „Wir hatten klar mehr Spielanteile, nutzen unsere Chancen aber einfach nicht genug.“ Und deswegen blieben zwei Zähler in Schönhagen liegen. - Tore: 0:1 Kastrati (69.), 1:1 (81.), 1:2 Thiele (86.), 2:2 (89.).

TSV Gladebeck - SG Heisebeck/O. 1:1 (1:0). Eine Punkteteilung, die in Ordnung geht, meldete der TSV. Vor der Pause hatten die Gastgeber zwar mehr vom Spiel, schafften es aber nicht, sich genügend Chancen zu erarbeiten. Nach der Pause erkämpfte der Gast sich das verdiente Remis. - Tore: 1:0 A. Behrens (36.), 1:1 K. Siebert (73.).

SG Hollenstedt/S. - TSV Wahmbeck 4:1 (2:1). Zwar hatten die Hausherren leichte Anlaufschwierigkeiten mit dem Tabellenzwölften, doch unter dem Strich sprang für den neuen Tabellenführer ein ebenso klarer wie verdienter Sieg heraus. - Tore: 1:0 Rehkopf (1.), 1:1 Sonnenschein (16.), 2:1 Heisig (25.), 3:1 Schmidt (65.), 4:1 Hein (77.).

SG Wolbrechtshausen - SG Hillerse 2:4 (0:2). Da der angesetzte Schiedsrichter nicht kam, wurde die Partie erst mit 45 Minuten Verspätung angepfiffen. In den dann folgenden 90 Minuten kamen die Gäste, so der Bericht aus Hillerse, zu einem vollauf verdienten Sieg. - Tore: 0:1/0:2 Ippensen (26./33.), 0:3 Friedemann (49.), 1:3 (52.), 1:4 Ippensen (78.), 2:4 (86.). (eko)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.