1. Kreisklasse: Top-Teams in Nörten im Duell

Northeim. In der 1. Fußball-Kreisklasse 1 sind die Blicke nach Nörten gerichtet: Die auf Rang zwei platzierte Reserve des SSV (38 Punkte) fordert im Gipfeltreffen am Sonntag (12.30 Uhr) den Spitzenreiter SG Hollenstedt/S. (42 Punkte) heraus. Dabei haben die Gäste einiges gutzumachen, denn auf eigenem Gelände mussten sie sich in der Hinrunde 0:3 geschlagen geben. Mit der Revanche könnte die von Ulf Mylius trainierte SG möglicherweise eine Vorentscheidung im Titelrennen herbeiführen. Die Nörtener müssen zuvor am Freitag (18.30 Uhr) noch gegen Moringen II antreten.

Die jüngsten Punkteinbußen des Führungstrios haben auch bei der SG Hillerse (34 Punkte) neue Hoffnung aufkeimen lassen. Am Freitag (18.30 Uhr) beim FC Hettensen-Ell.-Ha. (Platz fünf) und am Sonntag (15 Uhr) in Bishausen (Platz drei) wird sich zeigen, wie berechtigt diese ist. Ausgerechnet die Kellerkinder Schoningen/Bollensen II und Moringen II haben den Höhenflug der Hettenser am vergangenen Wochenende gestoppt. Mal sehen, was die Truppe um Trainer Jörg Franzke nun gegen Hillerse und am Sonntag in Wolbrechtshausen auf die Beine stellen kann.

Einbeck darf schon planen

In der Staffel 2 darf die SVG Einbeck die Planungen für die Kreisliga beginnen. Die Spiele beim TSV Lauenberg am Freitag (18.30 Uhr) und bei der SG Mackensen/H. (So. 15 Uhr) sind lediglich Pflichtaufgaben. Der SV Harriehausen wird beim Doppelspieltag gegen Ahlshausen/O. (Fr. 18.30 Uhr) und Leinetal (So. 15 Uhr) bemüht sein, Inter Amed auf Distanz zu hallten. Die Northeimer erwartet ihrerseits am Freitag die FSG Hils/Selter, zwei Tage später sind sie in Lauenberg zu Gast. (osx)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.