1. Fußball-Kreisklasse: Ohlendorf übernimmt

Neuer Trainer in Wolbrechtshausen

Thomas Ohlendorf

Wolbrechtshausen. Bei der SG Wolbrechtshausen-Hevensen, dem Tabellenfünften der 1. Fußball-Kreisklasse 1, hat ab sofort ein neuer Trainer das Sagen. Wie der Verein mitteilte, übernimmt Thomas Ohlendorf das Ruder und löst damit Volker Köps ab, der auf eigenen Wunsch zurückgetreten ist.

Köps hatte in der vergangenen Saison maßgeblich zum Erfolg der SG beigetragen, die ohne eine einzige Niederlage mit der Meisterschaft in der 2. Kreisklasse sowie dem Gewinn des Sport-Kuck-Pokals endete.

Thomas Ohlendorf war zuletzt im Kreis Göttingen als Trainer aktiv, wo er in den vergangenen Jahren die SG Niedernjesa und davor den TSV Klein Lengden unter seinen Fittichen hatte. Doch auch in heimischen Gefilden ist er kein Unbekannter, hatte er doch auch bereits rund dreieinhalb Jahre bei der SSG Bishausen das Sagen.

Leicht wird es in der Rückrunde für den erfahrenen Übungsleiter auf jeden Fall nicht. Mit Dustin Scholz, der in der Hinserie in nur sechs Spielen zehn Tore für die SG erzielt hatte, sowie Jan-Peter Scholz haben zwei Kicker der SG den Rücken gekehrt und spielen nun für die SVG Einbeck. Außerdem verließen Pierre Ruthe (sieben Tore/zum SSV Nörten-Hardenberg) und Dennis Schüstale (zurück zur SG Schoningen/Bollensen) den Aufsteiger.

Neuzugänge und Rückkehrer

Doch in der Winterpause gab es auch Verstärkungen. So hat sich Jan Knöchel (vorher TSV Gladebeck) den Wolbrechtshäusern angeschlossen. Ebenso wie Steven Wichmann (vorher SV Harste) und Rami Ahmed Hani Alradhwan, ein Flüchtling aus dem Irak. Außerdem bauen die SG-Verantwortlichen auf die Rückkehr von Christoph Wichmann, der die Hinrunde verletzt verpasste. (mwa) Foto: privat

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.