Das war unglaublich

Christopher Twesmann achtfacher Torschütze der FSG Leinetal

Beim 9:1-Sieg der FSG Leinetal gegen die SG Altes Amt in der 1. Fußball-Kreisklasse 1 am Sonntag stand Christopher Twesmann (26) im Blickpunkt. Der FSG-Angreifer schoss acht Tore.

Herr Twesmann, was war denn da los am Sonntag?

Christopher Twesmann: So ein kurioses Spiel habe ich noch nicht erlebt. Das war ein-fach unglaublich, mit fast jeder Aktion ein Tor zu machen. Das war für mich, die Mannschaft und unsere Zuschauer natürlich ein gelungener Nachmittag.

Haben Ihre Mitspieler die Tore denn so gut aufgelegt oder war die Abwehr der SG Altes Amt einfach nicht so richtig auf der Höhe?

Twesmann: Der Fairness halber muss man sagen, dass Altes Amt stark ersatzgeschwächt war und bei den ersten drei Toren der Torhüter keine wirklich gute Figur machte. Danach war der Widerstand des Gegners gebrochen und wir haben gemerkt, dass wir was für unser Torverhältnis tun können.

Wie teuer ist denn dieser Achterpack anschließend im Mannschaftskreis geworden?

Twesmann: Natürlich musste ich eine Kiste Bier spendieren. Eine weitere gibt es noch beim Training. Und auch am Montag bei der Arbeit waren die acht Tore natürlich das große Gesprächsthema. (osx) Foto: osx

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.