1. Fußball-Kreisklasse 1: Nach dem 2:1 in Elvershausen ist der VSV neuer Zweiter

Vardeilsen schiebt sich vor

Was macht der Fuß denn da oben? Leinetals Dawid Breuer köpft zwar den Ball weg, macht aber schmerzhafte Bekanntschaft mit dem Schuh eines Inter-Amed-Kickers. Foto: osx

Northeim. Mit dem 4:0 im Spitzenspiel über die FSG Leinetal hat Inter Amed Northeim seinen Vorsprung an der Tabellenspitze vergrößert. Neuer Zweiter in der 1. Fußball-Kreisklasse 1 ist nach dem 2:1-Erfolg in Elvershausen der Vardeilser SV. Vom 1:0-Sieg der SG Elfas in Lauenberg waren leider keine Informationen zu bekommen.

FC Kreiensen/G. - FC Auetal II 6:0 (5:0). Zur Pause war die Partie bereits gelaufen. Im zweiten Durchgang verwaltete der Gastgeber seinen Vorsprung. - Tore: 1:0 Wertz (9.), 2:0 Kappes (15./FE), 3:0/4:0 Spangenberg (17./39.), 5:0/6:0 Fot (40./81.).

FC Ahlshausen/Opperhausen - FSG Hils/Selter 1:2 (1:1). Eine knappe Heimniederlage kassierte der Tabellenvierte gegen den Tabellenneunten. - Tore: 1:0 Ludwig (43.), 1:1 Mika (45.), 1:2 Deppe (80.).

Inter Amed Northeim - FSG Leinetal 4:0 (2:0). In einer unerwartet einseitigen Partie, die Ilja Kunkic sicher leitete, setzte sich der Tabellenführer souverän gegen seinen Verfolger durch. - Tore: 1:0 R. Akcam (23.), 2:0 Y. Souleiman (43.), 3:0 Kremer (88.), 4:0 R. Akcam (89.).

SG Altes Amt - MTV Markoldendorf 1:2 (0:1). Einen etwas glücklichen Arbeitssieg meldeten die Gäste. Den Spielern sei - zumal bei den sommerlichen Temperaturen - das zweite Spiel in drei Tagen anzumerken gewesen. - Tore: 0:1 Henne-Wellner (45.), 1:1 Torschütze nicht gemeldet (82.), 1:2 Raschdorf (90.).

TSV Elvershausen - Vardeilser SV 1:2 (0:0). Bis zur Pause eine chancenarme Partie, in der allein die Gäste ein Mal den Pfosten trafen. Zwölf Minuten nach dem Wiederanpfiff machte Hümme es besser. Der Rückstand weckte die Platzherren, die dann aber in ihren Bemühungen mit dem 0:2 ausgekontert wurden. Riens Anschluss fiel zu spät. - Tore: 0:1 Hümme (57.), 0:2 Binnewies (79.), 1:2 Rien (90.).

SG Mackensen/H. - TSV Hilwartshausen 1:2 (1:1). Gegenüber dem 1:5 vom Freitag gegen Lauenberg waren die Gastgeber nicht wiederzuerkennen. Der TSV-Sieg war dennoch verdient. - Tore: 0:1 Engwer (44./FE), 1:1 Nasufovski (45.), 1:2 Oehlsen (62.). (mwa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.