1. Fußball-Kreisklasse 2: SSV-Reserve gewinnt gegen Aufstiegskandidat Hils/Selter

6:4! Nörten II überrascht

Voller Einsatz: Vor den Augen von Leinetal-Trainer Walter Brieß geht Marvin Sauer zu Boden. Rechts Sascha Andreew. Foto: zij

Northeim. Der abstiegsbedrohte SSV Nörten-Hardenberg II hat einen Start nach Maß in die Restrunde der 1. Fußball-Kreisklasse 2 hingelegt. Das Team gewann am Samstag gegen die ambitionierte FSG Hils/Selter mit 6:4.

Die Partien in Hillerse (gegen Altes Amt), Harriehausen (gegen Hollenstedt/Stöckheim) und Edemissen (gegen Ahlshausen/Opperhausen) fielen aufgrund schlechter Platzverhältnisse aus.

SSV Nörten-H. II - FSG Hils/Selter 6:4 (2:0). Der mit einigen Spielern aus dem Bezirksliga-Kader verstärkte Vorletzte ließ sich auch davon nicht bremsen, dass ein SSV-Akteur kurz vor der Pause mit Gelb-Rot vom Feld musste. Zum Matchwinner wurde Torjäger Lukas Duymelinck, der alleine fünf der sechs Nörtener Treffer markierte. - Tore: 1:0/2:0 Duymelinck (24./27.), 2:1 Simon (51./FE), 3:1 Duymelinck (54.), 3:2 Pötzsch (68.), 4:2 Lilienbecker (75.), 5:2 Duymelinck (77.), 5:3 Rascho (80.), 6:3 Duymelinck (81.), 6:4 Simon (86./FE).

FC Auetal II - Bühler SV 2:3 (0:2). Mit dem Sieg beim FC Auetal II legte der Bühler SV ordentlich Abstand zwischen sich und die Abstiegszone. Der zunächst sicher scheinende Vorsprung stand aber auf der Kippe. Erst das 3:1 durch C. Magnus brachte endgültige Klarheit. - Tore: 0:1 S. Magnus (8.), 0:2 Wurst (45.+3 - Strafstoß), 1:2 Badtke (70. - Strafstoß), 1:3 C. Magnus (82.), 2:3 Müller (90.+1).

FSG Leinetal - TSV Imbshausen 6:2 (1:1). Der Tabellendritte kam gegen den Drittletzten zu drei sicheren Punkten. Nachdem der Gast überraschend in Führung gegangen war, sorgten Plenge, Ziwitza (2) und Kellner für klare Verhältnisse. Das vor der Pause zerfahrene Spiel entschieden nach dem Wiederanpfiff die konditionelle und spielerische Überlegenheit des Gastgebers. - Tore: 0:1 Rohr (5.), 1:1 Plenge (32./HE), 2:1/3:1 Ziwitza (67./75.), 4:1 Kellner (76.), 4:2 Roleder (78.), 5:2 Kellner (83.), 6:2 Ziwitza (88.).

SVG Einbeck - SV Höckelheim II 10:0 (5:0). Das neue Einbecker Trainer-Duo Mann/Goebel feierte gegen das Schlusslicht den erwartet gelungenen Einstand. Die ausschließlich auf Vermeidung von Gegentoren bedachten Gäste hätten, so der Bericht aus Einbeck, „gut und gerne auch das doppelte an Treffern kassieren können“. - Tore: 1:0 Y. Ayar (20.), 2:0 Xhoci (25.), 3:0 Yildirim (34.), 4:0 A. Hitaj (36.), 5:0 Itaj (45.), 6:0 Oso (52.), 7:0 Y. Ayar (62.), 8:0 Salim (65.), 9:0 Y. Ayar (70.), 10:0 Yildirim (75.). (mwa/eko)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.