Doppelspieltag in der 1. Kreisklasse

Northeim. Ein besonderes Gefühl erleben derzeit die Fußballer des Bühler SV als Tabellenzweite der 1. Fußball-Kreisklasse 2. Am Freitag (18.30 Uhr) trifft die Mannschaft von Trainer Uwe Sonnenberg vor heimischer Kulisse auf den Nachbarrivalen SSG Bishausen, für den Sonnenberg einst lange Jahre kickte.

Auf ein Derby an diesem Doppelspieltag freut sich auch die SG Wolbrechtshausen, die sich im Prestigeduell mit dem TSV Gladebeck (Fr. 18.30 Uhr) vor einer sicher stattlichen Zuschauerkulisse misst. Gut aus den Startlöchern gekommen ist der FC Hettensen-Ell.-Ha.. Die junge Truppe ist die einzige nach 180 Minuten ohne Gegentreffer. Am Freitag (18.30 Uhr) stehen die FC-Kicker aber bei der Reserve des SV Moringen vor einer großen Herausforderung. Sonntag (12.30 Uhr) kommt dann der Bühler SV nach Ellierode. Namhaften Besuch erwartet auch die August-Kerl-Kampfbahn am Sonntag (15 Uhr) in Uslar, wo die SG Schönhagen/Sohlingen beim Aufsteiger gastiert.

Schweres Spiel für Leinetal

Einen Doppelspieltag gibt es am Wochenende auch in der Staffel 1. An einem Sieg von Inter Amed Northeim gegen den MTV Markoldendorf (Fr. 18.30 Uhr) gibt es eigentlich keinen Zweifel. Weil die zeitgleich gegen den Vardeilser SV spielende FSG Hils/Selter den deutlich schwereren Gegner hat, könnte Inter Amed sogar Platz eins übernehmen. Am Sonntag sind die beiden Kontrahenten bei den Liga-Neulingen SG Altes Amt (FSG Hils/Selter - 14 Uhr) und TSV Elvershausen (Inter Amed Northeim - 15 Uhr) zu Gast. Spannung verspricht die Partie der FSG Leinetal beim Vardeilser SV (So. 15 Uhr). (osx)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.