1. Fußball-Kreisklasse 2: SVG gewinnt Derby in Vardeilsen mit 2:0 – Inter Amed souverän

Einbeck übernimmt die Tabellenspitze

Northeim. Mit einem 2:0-Sieg in Vardeilsen hat die SVG Einbeck vom - unfreiwillig - spielfreien SV Harriehausen (die Partie gegen Hilwartshausen fiel aus) die Tabellenspitze der 1. Fußball-Kreisklasse 2 übernommen. Zweiter „Profiteur“ des Ausfalls in Harriehausen, war Inter Amed Northeim, das sich mit einem 6:1 in Lüthorst auf den dritten Rang verbesserte.

FSG Leinetal - FC Sülbeck/I. II 4:0 (1:0). Die Heimelf dominierte die Partie in Edesheim und setzte ihren Aufwärtstrend fort. Die Entscheidung brachten die beiden schnellen Tore der FSG kurz nach dem Seitenwechsel. Anschließend verhinderte Gästekeeper Brauer eine noch wesentlich höhere Niederlage. - Tore: 1:0 Sauer (9.), 2:0 Brünig (48.), 3:0 Husemann (51.), 4:0 Plenge (70.).

FC Auetal II - FSG Hils/S. 1:3 (1:1). Nach einer knappen Stunde setzte der Tabellensechste sich beim Elften entscheidend ab. - Tore: 0:1 Mika (5.), 1:1 Schumacher (22.), 1:2 Pötzsch (59.), 1:3 Simon (64.).

Vardeilser SV - SVG Einbeck 0:2 (0:1). Der Kreisliga-Absteiger bot dem neuen Tabellenführer lange Zeit eine gleichwertige Leistung. Erst als die Gastgeber nur noch zu zehnt waren (62.), liefen sie - im Bemühen um den Ausgleich - in den entscheidenden Konter. - Tore: 0:1 Hilbig-Steinhaus (10.), 0:2 Misch (74.). - bes. Vork.: Ampelkarte gegen den Vardeilser Yannik Kraus (62.).

TSV Lauenberg - SG Mackensen/H. 1:1 (1:0). In der kampfbetonten Partie gingen die ersten 45 Minuten an den Gastgeber, der zur Pause verdient vorn lag. Im zweiten Durchgang sicherten die Gäste sich dank einer Leistungssteigerung verdient den einen Zähler. - Tore: 1:0 Reichelt (13.), 1:1 Heinze (80./FE). - bes. Vork.: Ampelkarte gegen den Lauenberger Homann (87.).

MTV Markoldendorf - FC Ahlshausen/Opperhausen 2:5 (1:4). In Markoldendorf kommentierte man den Sieg des FC Ahlshausen/Opperhausen kurz und knapp mit einem: „Völlig verdient.“ - Tore: 0:1 Ludwig (4.), 1:1 Papendick (ET/15.), 1:2/1:3 Ludwig (23./37.), 1:4 Blank (44.), 2:4 Hümme (72.), 2:5 Ludwig (78.).

TSV Lüthorst - Inter Amed Northeim 1:6 (0:1). Mann des Spiels war Tashin Akcam, der nach dem Seitenwechsel einen lupenreinen Hattrick herausschoss. TSV-Fachwart Thorsten Fischer: „In der ersten Halbzeit haben wir noch gut mitgehalten. Nach der Pause war unsere Abwehr dann allerdings eine Viertelstunde lang unkonzentriert.“ Und das hätte der Gast, dessen Sieg verdient, aber um ein, zwei Tore zu hoch ausgefallen sei, konsequent ausgenutzt. - Tore: 0:1 Bilal Souleiman (42.), 0:2/0:3 T. Akcam (47./56.), 0:4 R. Akcam (58.), 0:5 T. Akcam (64.), 0:6 Souleiman Souleiman (73.), 1:6 Kettler (78.). (eko)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.