1. Fußball-Kreisklasse 2: Heimelf reicht eine 3:0-Führung nicht zum Sieg – Einbeck gewinnt 9:0

Hängende Köpfe beim TSV Lüthorst

Northeim. In der 1. Fußball-Kreisklasse 2 sind drei Teams weiterhin kaum zu stoppen. Die SVG Einbeck und Inter Amed Northeim fuhren am Sonntag je den dritten Sieg ein, Harriehausens feierte sogar schon den fünften.

Der TSV Lüthorst brachte das Kunststück fertig, eine 3:0-Führung in den letzten 15 Minuten noch aus der Hand zu geben. Die FSG Leinetal siegte in Mackensen.

SVG Einbeck - MTV Markoldendorf 9:0 (4:0). Nur in den ersten Minuten taten sich die Einbecker schwer. Doch als der Bann erstmal gebrochen war, fiel ein Tor nach dem anderen. - Tore: 1:0 Akinci (24.), 2:0 Erbek (35.), 3:0 Xhoci (39.), 4:0 Erbek (40.), 5:0 Xhoci (52.), 6:0 Oso (60.), 7:0 Misch (65.), 8:0 Ayar (65.), 9:0 Kahlke (85.).

FSG Hils/S. - SV Harriehausen 1:6 (0:3). Ein Debakel für die Heimelf, die der Offensivkraft der Harriehäuser nichts entgegenzusetzen hatte. Kurz vor Schluss gelang nur noch der Ehrentreffer. - Tore: 0:1 Feuerriegel (3.), 0:2/0:3 Reimann (21./42.), 0:4/0:5/0:6 Blei (68./73./84.), 1:6 Kappey (85.).

SG Mackensen/H. - FSG Leinetal 0:2 (0:1). Durchgang eins ging an die Gäste. Die Halbzeitführung war verdient. Nach der Pause wendete sich das Blatt. Die SG spielte stark, hatte auch glasklare Chancen, ging damit aber erneut viel zu fahrlässig um. Als man dann alles riskierte, konterte Leinetal zum 2:0. - Tore: 0:1 Schenk (10.), 0:2 Husemann (85.).

Vardeilser SV - TSV Lauenberg 3:1 (0:1). Lauenberg stand tief und suchte sein Heil in Kontern. Das wäre fast mit einem Punkt belohnt worden. Zwischenzeitlich war sogar durchaus das 2:1 für den TSV möglich. In den letzten Minuten wurde Vardeilsen aber noch für sein Anrennen belohnt. - Tore: 0:1 Bußmann (6.), 1:1 E. Ribeiro (53.), 2:1/3:1 R. Ribeiro (90./FE/90.+2)

TSV Hilwartshausen - Inter Amed Northeim 1:4 (1:2). Der Sieg des Aufsteigers ging in Ordnung. Hilwartshausens Plan war schon nach 50 Sekunden über den Haufen geworfen, als Inter Amed einen dicken Abwehrpatzer zum schnellen 1:0 nutzte. - Tore: 0:1 R. Akcam (1.), 0:2 T. Akcam (31.), 1:2 Hesse (38.), 1:3 M. Özdogan (53.), 1:4 R. Akcam (72.).

TSV Lüthorst - FC Sülbeck/I. II 3:3 (2:0). Der TSV gab einen eigentlich schon sicheren Sieg noch aus der Hand. Bis gut zehn Minuten vor dem Ende war noch alles in Ordnung aus Lüthorster Sicht. Doch als Sülbeck zum ersten Mal traf, weckte das neue Kräfte beim Gast, der so doch noch zum Teilerfolg kam. - Tore: 1:0 Beulshausen (ET/15.), 2:0 Helmker (44.), 3:0 Ermuth (51.), 3:1 Mägde (79.), 3:2 Linnemann (80.), 3:3 Klein (90.+2). (mwa)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.