1. Fußball-Kreisklasse 2: SVG Einbeck festigt Spitzenposition mit zwei Heimsiegen

Harriehausen schlägt Inter 2:0

Als Bodenakrobat erweist sich Harriehausens Benny Stein gegen Fritzsche und Souleiman von Inter Amed Northeim. Foto: osx

Northeim. Mit zwei Heimsiegen (2:1 über Mackensen am Freitag und 2:0 über Lüthorst am Sonntag) baute die SVG Einbeck ihre Spitzenposition in der 1. Fußballkreisklasse 2 aus. Im Sonntagsspitzenspiel musste der Tabellendritte Inter Amed die Zähler mit einem 0:2 dem Tabellenzweiten SV Harriehausen überlassen.

Das Freitagsspiel des FC Sülbeck/Immensen II gegen den Vardeilser SV fiel aus.

Freitag

SVG Einbeck - SG Mackensen/H. 2:1 (1:0). Im Spiel auf ein Tor hatte der Tabellenführer die drei Punkte tatsächlich erst mit dem Apfiff im Sack. - Tore: 1:0 Steinhaus (42.), 2:0 Hitaj (82./FE), 2:1 Haas (84./FE).

Sonntag

FC Sülbeck/I. II - FC Auetal II 4:4 (2:1). Ein Spiel, in dem es munter hin und her ging, endete leistungsgerecht unentschieden. - Tore: 1:0 Peters (20.), 1:1 Schumacher (35.), 2:1 Vieth (37.), 2:2 Schumacher (48.), 3:2 Warnecke (62.), 3:3 Schumacher (63.), 3:4 ET (68.), 4:4 Warnecke (75.). - bes. Vork.: Rot gegen Sülbeck (85.).

TSV Hilwartshausen - FSG Leinetal 3:1 (2:0). Im Verfolgerderby gehörte die erste Halbzeit klar dem Gastgeber. Nach der Pause spielte er dann die drei Punkte nach Hause. - Tore: 1:0 Oehlsen (11.), 2:0 Plenge (35./ET), 3:0 Hecker (75.), 3:1 Kellner (88.).

Inter Amed Northeim - SV Harriehausen 0:2 (0:1). Im Spitzenspiel des Spieltages reichten dem Tabellenzweiten zwei Treffer, weil die Haushrren praktisch ohne eigene Torchance blieben. - Tore: 0:1 Bülow (31. mit direkt verwandeltem Freistoß), 0:2 Reimann (70.). - bes. Vork.: Ampelkarte gegen Murad Gümez (59./Inter), Rot Karte wegen Notbremse gegen Quentin (80./Inter).

SVG Einbeck - TSV Lüthorst 2:0 (1:0). Erneut ein Spiel auf nur ein Tor. SVG-Trainer Lüdecke war am Ende froh, diese beiden Pflichtsiege abhaken zu können. - Tore: 1:0 Misch (4.), 2:0 Ayar (90.).

FC Ahlshausen/O. - Vardeilser SV 2:3 (1:3). Vom Spiel der beiden Mittelfeldteams erhielten wir aus Ahlshausen keinen Bericht. - Tore: 0:1 Rieger (23.), 1:1 (28.), 1:2 Hitaj (41.), 1:3 Ribeiro (45.), 2:3 (82.) - die FC-Torschützen wurden nicht gemeldet.

SG Mackensen/H. - MTV Markoldendorf 0:1 (0:0). SG-Trainer Hoffmann vermeldete einen „verdienten Gästesieg“. - Tor: 0:1 Castaldo (60.).

FSG Hils/S. - TSV Lauenberg 6:3 (2:2). Was FSG-Trainer Lawrenz am meisten freute: „Die Spieler setzten jetzt unser System auf dem Feld um.“ 2016 holte die FSG zwei Siege und zwei Unentschieden. Die FSG beherrschte das Spiel 90 Minuten lang. Das 0:2 entsprang „zwei individuellen Fehlern“. - Tore: 0:1 Wolter (6.), 0:2 Bussmann (28.), 1:2 Wiedemann (34.), 2:2/3:2 Behrendt (43./71.), 3:3 Adler (73.), 4:3 Ahmed (74.), 5:3 Mika (83.), 6:3 Simon (90./FE). (eko)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.