1. Fußball-Kreisklasse 2: Der Spitzenreiter gewinnt mit 1:0

Herbsttitel für Edemissen

Kopfballduell: Bühles Uwe Sonnenberg (rechts) im Zweikampf mit dem Altämter Martin Rybicki. Foto: osx

Northeim. Mit dem knappsten aller möglichen Siege sicherte sich der TSV Edemissen am Sonntag die Herbstmeisterschaft in der 1. Fußball-Kreisklasse 2. Da das Spiel des Tabellenzweiten FSG Hils/Selter gegen die FSG Leinetal ebenso ausfiel wie die Partie des FC Auetal II gegen den SSV Nörten II, zog die SVG Einbeck durch ihren 6:0-Erfolg über den FC Ahlshausen/Opperhausen an der FSG vorbei auf Rang zwei.

Bühler SV - SG Altes Amt 2:6 (1:1). Nach starkem Beginn verlor Bühle den Faden. Am Ende unterlag es selbst in dieser Höhe verdient. - Tore: 1:0 Ilsemann (22.), 1:1 Voss (31.), 1:2/1:3 Backmann (49./56.), 1:4 Ude (74.), 1:5 Frömke (77.), 2:5 S. Magnus (79.), 2:6 Rossow (88.).

SV Höckelheim II - SG Hollenstedt/S. 1:4 (1:3). Die Hausherren versäumten es, ihre Führung auszubauen. Das gab dem Gast die Gelegenheit, die Partie in nur 13 Minuten für sich zu entscheiden. - Tore: 1:0 Walcak (20.), 1:1 Kobbe (31.), 1:2/1:3 Welzel (36./44.), 1:4 Kobbe (78.).

TSV Edemissen - SG Hillerse 1:0 (0:0). Der tiefe Boden habe nur ein zerfahrenes Spiel zugelassen, in dem Kraft mehr gezählt hat als Spielwitz. Am Ende aber gelang dem Herbstmeister ein etwas glücklicher Sieg. - Tor: 1:0 Arnemann (85.).

SV Harriehausen - TSV Imbshausen 5:0 (3:0). SV-Trainer Hermann Bunke zeigte sich nach dem Abpfiff überrascht von der Vorstellung der Gäste: „Das habe ich in meiner ganzen Laufbahn noch nicht erlebt“, wunderte Bunke sich über den Gast. „Die haben sich 90 Minuten lang mehr mit dem Schiedsrichter beschäftigt als mit uns.“ Der Höhepunkt sei erreicht worden, als Imbshausens Torhüter einfach vom Feld ging, obwohl seine Mannschaft schon drei Feldverweise (zwei Mal Rot, eine Ampelkarte) kassiert hatte. Die letzten zehn Minuten bestritt der TSV mit sieben Feldspielern, von denen einer zwischen die Pfosten wechselte. - Tore: 1:0 Klemme (19.), 2:0 Stein (43.), 3:0 Reese (44.), 4:0 Reimann (83.), 5:0 Reese (89.).

SVG Einbeck - FC Ahlshausen/O. 6:0 (1:0). SVG-Betreuer Dirk Blume resümierte trocken: „Wenn wir alle unsere Großchancen rein machen, dann gewinnen wir locker zweistellig.“ Blume bescheinigte dem Unparteiischen D. Eckhardt eine souveräne Leistung. - Tore: 1:0 Bunke (23.), 2:0 Ayar (57.), 3:0 Gianoulas (62.), 4:0 Ayar (69.), 5:0 Bunke (79.), 6:0 Ayar (89.). (mwa/eko)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.